13.04.2001 | 00:00

Zwischenbericht zu verdichteten Wohn- und Siedlungsformen

Prokop: Bessere Chance für ökologisch sinnvollere Lösungen

Die NÖ Wohnbauforschung hat im Vorjahr an „O.R.T.E. architekturnetzwerk niederösterreich“ einen Projektauftrag für eine Dokumentation und ein zukunftsweisendes Handbuch über „Verdichtete Wohn- und Siedlungsformen in Niederösterreich“ erteilt. Ziel der Arbeit in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Wohnbau an der TU Wien ist es, aufbauend auf einer Darstellung der historischen Entwicklung eine wissenschaftliche Grundlage für alle kommenden Vorhaben im Bereich des verdichteten Wohnbaus bereitzustellen, um so gute Alternativen zum freistehenden Einfamilienhaus anbieten zu können.

Nunmehr wurde der erste Arbeitsabschnitt abgeschlossen und in einen Zwischenbericht gefasst, mit dem sich Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop sehr zufrieden zeigt. „Wir wollen den Niederösterreichern nicht ihre Vorliebe zum freistehenden Einfamilienhaus ausreden. Vielmehr möchten wir durch das Angebot guter Beispiele eine Diskussion beleben, damit ökologisch sinnvollere Lösungen eine bessere Chance auf Verwirklichung bekommen“, so Prokop.

In dem vorliegenden Bericht wurde das Land in neun Regionen geteilt, um sich so mit Hilfe einer Systematik ausführlich mit dem Baubestand auseinandersetzen zu können. Auf diese Weise entstand eine Sammlung von etwa 600 Objekten unterschiedlicher Kategorien verdichteter Siedlungsformen wie Werkswohnbauten, kommunaler Wohnbau, Gruppenwohnbau, verdichtete Einfamilienhaussiedlungen, Ökosiedlungen etc. Zur Wohnbauforschungsarbeit wird Ende dieses Jahres auch ein „Handbuch der Siedlungskultur“ herausgegeben.

Nähere Informationen bei der NÖ Landesakademie/Bereich Umwelt und Energie unter der Telefonnummer 02742/294-17429.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung