17.04.2001 | 00:00

In zwei Monaten startet die „Toy Run 2001“

Biker-Benefizfahrt führt heuer ins nördliche Niederösterreich

Genau heute in zwei Monaten, am Sonntag, 17. Juni, startet die „Toy Run 2001“, die jährlich stattfindende Motorrad-Benefizfahrt zugunsten von Heimkindern. Das Ziel, das wie jedes Jahr aus Sicherheitsgründen in Bezug auf den Konvoi und die Strecke erst kurz vor dem Start bekannt gegeben wird, liegt heuer im nördlichen Niederösterreich, das Kinderheim wird mit „Unter der Burg“ umschrieben.

Den Ausgang nahm die Biker-Benefizfahrt 1993 mit dem Besuch eines Kinderheimes in der näheren Umgebung von Wien. Seitdem wurde jedes Jahr ein anderes Heim, zumeist in Niederösterreich, besucht. Ziel des Besuches ist es, den Kindern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Die bisherige Höchstzahl an teilnehmenden Fahrzeugen liegt bei 4.000 Motorrädern. Damit das Erlebnis zusätzlich Eindruck hinterlässt, bringt jeder Fahrer ein Spielzeug oder einen Sportartikel mit. Außerdem wird bei jeder „Toy-Run“ Geld gesammelt, im Vorjahr war es mehr als eine Million Schilling, das zweckgebunden im vollen Umfang den Kindern zugute kommt. Dadurch werden Freizeitaktivitäten, Urlaube, Skikurse etc. finanziert.

Treffpunkt für die „Toy Run 2001“ ist am 17. Juni ab 6 Uhr der Parkplatz des Ernst-Happel-Stadions in Wien, die Abfahrt erfolgt um 9 Uhr. Seit heuer gibt es auch die Möglichkeit zu Voranmeldungen, zwischen 2. Mai und 13. Juni können in Wien bzw. in St.Pölten ausgefüllte Anmeldezettel und Spenden gegen Teilnahme-Schleifen getauscht werden. Nähere Informationen bei Ernst Graft jun. unter den Telefonnummern 01/869 83 01-84 bzw. 0664/433 15 90 sowie im Internet unter www.toyrun.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung