09.04.2001 | 00:00

NÖ Patientenanwaltschaft: 2000 475 Beschwerdefälle behandelt

Ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Über Arbeitsmangel kann Niederösterreichs Patienten- und Pflegeanwalt Dr. Gerald Bachinger nicht klagen. Im Vorjahr wurden neben zahlreichen telefonischen Anfragen auch 475 Beschwerdefälle behandelt, eine Steigerung von 46 Prozent gegenüber 1999. Dr. Bachinger begründet diesen Anstieg vor allem mit dem immer stärkeren Wissen um diese Einrichtung. Dazu tragen neben einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit auch persönliche Kontakte und Informationsveranstaltungen vor Ort bei. Außerdem schreibt der Patientenanwalt fachspezifische Beiträge in verschiedenen Publikationen.

Von den insgesamt 475 Beschwerdefällen im Vorjahr waren 285 persönliche Besprechungen mit den Patienten und Angehörigen notwendig. Dazu wurden 120 Gutachten in Auftrag gegeben. Zur Wahrung von Ansprüchen von Patienten wurden außerdem in 70 Fällen die Schiedsstellen eingeschaltet. 46 Fälle konnten bereits erledigt werden, 24 sind noch anhängig. Die vorliegende Statistik zeigt auch, dass in 46 von 275 Beschwerdefällen ein dringender Verdacht auf medizinische Behandlungsfehler vorlag, was in 36 Fällen auch zutraf.

Die NÖ Patientenanwaltschaft als unabhängiges und weisungsfreies Organ des Landes Niederösterreich zur Umsetzung von Patientenrechten wurde 1994 installiert. Sie bietet Information und Rechtsberatung über alle Fragen zu den Patientenrechten, vermittelt in Streitfällen und versucht auch, nach Behandlungsfehlern eine außergerichtliche Schadensbereinigung zu erreichen. Geleitet wird diese Einrichtung von Dr. Gerald Bachinger, ein erfahrener Jurist, der diese Funktion seit 1. Oktober 1999 inne hat. Dr. Bachinger ist auch Sprecher der Patientenanwälte in Österreich. Ihm zur Seite steht mit Dr. Alexander Ortel ein erfahrener Arzt, der vor allem für medizinische Fachfragen zuständig ist.

Erreichbar ist die NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft im „Tor zum Landhaus“ in 3109 St.Pölten, Rennbahnstraße 29, Telefon 02742/9005, Durchwahl 15575 bzw. 15635. Informationen zu dieser Einrichtung sind auch unter der neuen Homepage www.patientenanwalt.com zu erhalten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung