04.04.2001 | 00:00

„NÖ Wohnbauförderung unterstützt Energiesparen und sanieren“

Prokop eröffnet Ausstellung „Vom Althaus zum Traumhaus“

Im „wohn2-Center“ der Sparkasse in St.Pölten wurde gestern Abend von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop „Vom Althaus zum Traumhaus“, eine Ausstellung zur ökologischen Althaussanierung eröffnet. Mit der von der NÖ Wohnbauförderung, dem Land Niederösterreich, der „umweltberatung“ Niederösterreich und der s-Bausparkasse konzipierten Ausstellung erfolgt gleichzeitig der Auftakt zum heurigen Schwerpunkt „Ökologische Althaussanierung“ der „umweltberatung“ im Bereich Bauen – Wohnen – Energie.

„Die Wohnbauförderung in Niederösterreich unterstützt Energiesparmaßnahmen und Sanierungen“, betonte dabei Prokop. In Niederösterreich seien in den letzten 20 Jahren 387.000 Wohnungen mit Hilfe der Wohnbauförderung errichtet worden, 1999 habe das Land erstmals weniger neue Wohnungen gefördert als Althaussanierungen bewilligt. Zur sozialen Treffsicherheit sei somit in den letzten beiden Jahren verstärkt auch der Schwerpunkt Ökologisierung der Wohnbauförderung hinzugekommen.

Erst in den vergangenen Wochen habe die NÖ Landesregierung die erste Tranche der Wohnbauförderungsmittel für das Jahr 2001 vergeben. Dabei seien 4.601 neue Wohnungseinheiten bewilligt und gleichzeitig 5.630 Wohnungseinheiten zur Althaussanierung freigegeben worden. „Mit dieser neuen Aufteilung zeigt sich die Fortsetzung des neuen Schwerpunktes in der Wohnbauförderung, nämlich die stärkere Förderung für die Renovierung und Sanierung von alten Wohnungen und Häusern gemäß dem Motto ‚So viel Neubau als erforderlich, aber so viel Renovierung als möglich‘“, so Prokop abschließend.

Eine energieeffiziente Althaussanierung ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Laut einer von der Donau-Universität Krems durchgeführten Studie „Ökologische Althaussanierung“ beträgt das Einsparungspotenzial in Niederösterreich rund 3 Milliarden kWh pro Jahr. Dafür wären Investitionen in der Höhe von 71,5 Milliarden Schilling bis zum Jahr 2010 notwendig.

Mit der neuen Ausstellung „Vom Althaus zum Traumhaus“ wird eine erfolgreiche und ökologische Althaussanierung hautnah erlebbar gemacht. So kann man an einer „lebensgroßen“ Mauer die unterschiedliche Behaglichkeit von gut und schlecht gedämmten Wänden deutlich spüren, auch ein Vorher-Nachher-Modell macht Lust auf neues Wohnen in alten Mauern.

Bis 13. April ist die Ausstellung im „wohn2-Center“ in St.Pölten zu sehen, danach wird sie durch Wien und Niederösterreich touren. Die nächsten Termine in Niederösterreich lauten: 17. bis 30. April Sparkasse Gaming, 2. bis 11. Mai Sparkasse Amstetten, 14. Mai bis 1. Juni Sparkasse Waidhofen an der Ybbs, 6. bis 22. Juni Sparkasse Retz und 27. Juni bis 1. Juli Landwirtschaftsmesse Wieselburg.

Nähere Informationen zur Ausstellung bei der „umweltberatung“ Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/614 86, Franz Gugerell.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung