28.03.2001 | 00:00

NÖ Landhaus wird mit Sonnenenergie versorgt

Sobotka: Technologie für saubere Energieversorgung

Im St.Pöltner Landhausviertel wird an der Außenfassade des Hauses 9 eine Photovoltaikanlage errichtet, wurde gestern bei der Sitzung der NÖ Landesregierung beschlossen. Die Anlage wird eine Leistung von 110 kWp haben und aus 100 Stück Solarmodulen bestehen. Mit der erbrachten Leistung können 35 Büroarbeitsplätze mit der notwendigen Energie versorgt oder in Zukunft sechs E-Autos gleichzeitig mit elektrischem Strom aufgeladen werden.

„Wir wollen ein weithin sichtbares Zeichen für die Bürger setzen. Die Solartechnik ist dabei, ihren festen Platz in der globalen Energieversorgung einzunehmen. Sie wird in Zukunft die Technologie für eine weltweit zukunftsfähige und saubere Energieversorgung sein“, so Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka zu dem innovativen Projekt.

Bei den eingegangenen Angeboten ging die Firma Siemens als Best- und Billigstbieter hervor. Zusätzlich wird die HTL St.Pölten, Abteilung Elektrotechnik, im Rahmen einer Projektarbeit die Datenerfassung und Visualisierung durch eine Anzeigetafel einrichten.

Die Anzeigetafel wird neben der Umgebungstemperatur und der erbrachten Leistung der Anlage auch die erzeugte Energie seit Inbetriebnahme in Leuchtschrift anzeigen. Des weiteren wird eine Internetseite entworfen, in der die erfassten Anlagedaten, auch mit einer Web-Cam, immer aktuell angezeigt werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung