26.02.2001 | 00:00

„Via Sacra“ nach Mariazell: Jetzt Studie veröffentlicht

NÖ Dorf- und Stadterneuerung arbeitete mit

Die „Via Sacra“ von Wien zur „Magna Mater Austriae“ nach Mariazell, also der Wallfahrtsweg, ist den Wanderern schon längst vertraut. Mit dem Erlebnis des Wanderns und der Landschaft, dem besinnlichen Gehen von Ort zu Ort und der ästhetischen Qualität der Wallfahrtswege hat sich nun auch eine Studie beschäftigt. Sie wurde vom Regionalbüro der NÖ Dorf- und Stadterneuerung in Katzelsdorf bei Wiener Neustadt gemeinsam mit dem Institut für Freiraumgestaltung und Landschaftspflege an der Universität für Bodenkultur in Wien für die Wege der „Via Sacra“ und für die Wienerwald-Gemeinden Gaaden, Heiligenkreuz, Alland, Altenmarkt und Kaumberg veranlasst. Das Ergebnis ist eine rund 1,5 Zentimeter starke Studie mit drei Plänen, die jetzt von den Gemeinden teilweise noch ergänzt werden soll.

Ziel war unter anderem, dass – zusätzlich und ergänzend zum vorhandenen, markierten Wallfahrtssteig – eine gemeinsame Fuß-Verbindung der Gemeinden und dazu noch zusätzliche Rundwege geschaffen werden. Die fünf Gemeinden haben die verschiedenen Maßnahmen auch finanziell unterstützt. In den nächsten zwei Jahren soll nun untersucht werden, wie die Studie verwertet wird. Auch gemeinsame Vermarktungsmethoden werden dabei geprüft.

Ein Veranstaltungskalender der fünf Gemeinden liegt schon seit längerer Zeit an verschiedenen Stellen auf. Auch wurde ein Regionsfolder herausgegeben, der als Führer auf kulturelle Sehenswürdigkeiten, Gaststätten und ihre Öffnungszeiten sowie interessante Aussichtspunkte hinweist.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung