21.02.2001 | 00:00

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien:

Einstieg in die Mittelstandsfinanzierung

Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien steigt in die Mittelstandsfinanzierung ein. Zielgruppe dafür sind kleine und mittlere Unternehmen und deren Finanzierungsbedarf. Die Raiffeisenlandesbank kaufte sich mit einem Anteil von vorerst 20 Prozent bei der MFAG Mittelstandsfinanzierungs-AG ein. Die Gesellschaft befindet sich im Eigentum der Hannover-Finanzgruppe und besteht seit 1995. Kerngeschäft der Gesellschaft sind Wachstumsfinanzierungen, Buyouts, Nachfolgeregelungen sowie Ausgliederung und Beteiligung an Unternehmen im Rahmen der Börsevorstufe.

„Beteiligungskapital ist für die Raiffeisen-Bankengruppe in Niederösterreich und Wien eine sinnvolle Ergänzung ihrer Finanzierungsmöglichkeiten in ihrem Heimmarkt“, begründet Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor-Stellvertreter der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, das Engagement der Bank bei der MFAG. Insbesondere für schnell wachsende Firmen sei die ausschließliche Kreditfinanzierung oft nicht die einzige und beste Lösung. Zusätzliches Beteiligungskapital verbessere die Wachstumschancen vieler Unternehmen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung