16.02.2001 | 00:00

Neues Jahrbuch der Volkskultur Niederösterreich

Beiträge über Umzüge und Kundgebungen

Das Jahrbuch der Volkskultur Niederösterreich 2001 zum Thema „Allerley Umzüge, how long can you go?“ ist soeben erschienen. Umzüge haben gerade in der jüngsten Vergangenheit, denkt man an die Donnerstags-Demonstrationen in Wien, wieder Anlass für öffentliche Diskussionen gegeben. „Umzüge gehören aber zu den ältesten Riten der Menschheit, egal ob im Religiösen als Wallfahrt oder kirchliche Prozession, im Weltlichen zum Beispiel als Faschingsbrauch oder als Demonstration von Meinung, Macht und Stärke“, so Edgar Niemeczek, Herausgeber und Co-Geschäftsführer der Volkskultur Niederösterreich. Mit dem Titel „Allerley Umzüge“ soll die Vielfalt an Anlässen und Gestaltungsmöglichkeiten von Umzügen und Kundgebungen angesprochen werden, die sich in insgesamt neun Beiträgen zum Thema widerspiegelt:

Franz Grieshofer, Wiener Wandertage, ein historisch-soziokultureller Überblick, ausgehend vom aktuellen Phänomen der Wiener Donnerstagsdemo; Christiane Preisinger, „Tracht und Gwand“, „Umzug und Tracht eine Symbiose?“; Walter Deutsch und Bernhard Gamsjäger, „Die Wallfahrt im Pielachtal“; Patricia Pirkner, „Auf Zell geh´n, Gedankengänge zur Aktualität von Wallfahrsbräuchen“; Wolfgang Dafert, „Von den wehrhaften Bürgern zu den traditionellen Schützenvereinen“; Franz Stättner, „Musik in Bewegung, das Beispiel Blasmusik“ und Ernst Graf mit „Schritt- und Tanzformen“ sowie „Organisation und Logistik von Umzügen“.

„Das neue 112 Seiten umfassende Jahrbuch möchte herzlich einladen, den vielen Darstellungsformen nachzugehen, so wie sie etwa beim Karneval, beim Perchtenlauf, beim Hütereinzug oder bei Erntedankumzügen in schönster Pracht oder Ausgelassenheit zu erleben sind. Aber auch das Gelingen eines dörflichen Festzuges erfordert gute Vorbereitungsarbeit, tolle Ideen, eine Portion darstellerischen Talents und viel Freude, schreiben die Herausgeber in ihrem Vorwort.

„Allerley Umzüge. How long can you go?“ ist zum Preis von 198 Schilling bei der Volkskultur Niederösterreich, 3452 Atzenbrugg, Schlossplatz 1, Telefon 02275/4660, Fax 02275/4660-27, e-mail office@volkskulturnoe.at, erhältlich.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung