14.02.2001 | 00:00

80 Prozent aller Pflegebedürftigen werden zu Hause betreut

NÖ Hilfswerk unterstützt pflegende Angehörige

Das NÖ Hilfswerk bietet pflegenden Angehörigen schon seit eineinhalb Jahren Hilfe und Unterstützung. „Mehr als 80 Prozent aller betreuungsbedürftigen Menschen über 60 Jahre werden zu Hause betreut“, betonte gestern Hilfswerk-Geschäftsführer Erich Fidesser in St.Pölten. Das Hilfswerk habe sich zum Ziel gesetzt, für Familien vorbeugende Hilfe und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Die Nachfrage nach mobilen Betreuungsdiensten und Tagesstätten sei steigend. Fidesser: „Die Erfahrungen haben uns gezeigt, dass pflegende Angehörige, also in erster Linie Frauen, starken Belastungen ausgesetzt sind.“

Die Erlebnisse der pflegenden Angehörigen waren Grund für das NÖ Hilfswerk, den Wettbewerb „Starke Helfer – starke Worte“ durchzuführen. Siegerin des Wettbewerbes ist Ottilie Biermayr aus Obergrafendorf. NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser überreichte ihr gestern den Preis, eine einwöchige Reise auf die Blumeninsel Madeira.

Das NÖ Hilfswerk richtete für die pflegenden Angehörigen auch eine Info-Hotline ein: Unter 02742/249-1307 steht jeden Mittwoch von 9 bis 12 Uhr eine Hilfswerk-Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung