14.02.2001 | 00:00

„Szene Bunte Wähne“ übersiedelt ins Waldviertel

Stärkere Einbindung regionaler Kultur wird möglich

Nach zehn Jahren Tätigkeit von Wien aus bricht das Veranstaltungsbüro des Festivals „Szene Bunte Wähne“ seine Zelte in Wien (drei Jahre lang in der Herrengasse, anschließend in Wien 4., Viktorgasse) ab und übersiedelt in das Vereinshaus in Horn (3580 Horn, Wiener Straße 2a, Telefon 02982/20 20 20). Gleich das erste Jahresprogramm am neuen Standort zeigt sehr deutlich die stärkere Einbeziehung regionaler Kultur:

Im Zentrum des Geschehens steht wiederum das eigentliche Jugend-Theaterfestival „Szene Bunte Wähne“, das vom 27. September bis 7. Oktober mit seinen Hauptveranstaltungen in Horn, Krems und Zwettl, aber auch in kleineren Waldviertler Gemeinden stattfindet. In der „Nachtflug“-Schiene wird auch wiederum Theater, Konzert und Tanz für die reiferen Semester geboten.

Am 4. und 5. Mai werden im Kunsthaus Horn alle Räume genutzt und alle hier angesiedelten kulturellen Institutionen eingeladen, um das „Kunsthaus-Fest“ zu gestalten. Es kommen alle Kunstrichtungen herkömmlicher und moderner Art zum Zug.

Am 23. Juni gibt es zum zweiten Mal in Horn die Veranstaltung „Youth on Street – Loveparade“. Musiktracks ziehen durch die Straßen, rund 4.000 junge Leute aus dem gesamten Waldviertel werden ein Fest der Jugendkultur feiern.

In den letzten drei Juli-Wochen findet im Kunsthaus Horn die Sommerakademie mit Tanz, Theater und Artistik statt. Parallel dazu läuft an den Wochenenden ein Kulturprogramm.

Vom 14. bis 23. Juli gibt es in Drosendorf das Zelttheater-Spektakel „2001 – Odysee im Waldraum“, das gemeinsam mit regionalen Vereinen und Künstlern gestaltet wird. Thema ist der Wandel einer Grenzstadt von der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg und den Jahren an der „Toten Grenze“ und das Bemühen, dieser Situation zu entkommen.

Gemeinsam mit dem „Retzer Land“ werden von Juli bis Mitte September sechs „feurige Landfeste“ gefeiert, in deren Mittelpunkt sechs großflächige rote Installationen in der Landschaft stehen.

Den Abschluss bildet vom 6. bis 9. Dezember der Advent im Kunsthaus Horn.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung