30.01.2001 | 00:00

Abendkurse der Linien A und H mit Kleinbussen geführt

Bei Bedarf wird ein größerer Bus eingesetzt

Für Fahrgäste der Wieselbusse gibt es ab 1. Februar Änderungen: Die Abendkurse der Linien A und H werden ab diesem Datum mit Kleinbussen geführt. Bei Bedarf wird ein größerer Bus eingesetzt.

Auf der Linie A zwischen St.Pölten und Gänserndorf wird von Montag bis einschließlich Donnerstag ab St.Pölten Bahnhof um 18.22 Uhr bis nach Korneuburg Bahnhof um 19.51 Uhr ein Kleinbus mit maximal acht Plätzen eingesetzt. Nur wenn an einem Tag mehr als acht Fahrgäste mitfahren, wird ein größerer Bus geführt.

Auf der Linie H zwischen St.Pölten und Wiener Neustadt wird von Montag bis einschließlich Donnerstag ab St.Pölten Bahnhof um 18.02 Uhr bis nach Baden Bahnhof um 19.07 Uhr ebenfalls ein Kleinbus mit maximal acht Plätzen geführt. Nur wenn an einem Tag mehr als acht Fahrgäste mitfahren, wird ein größerer Bus eingesetzt.

Die NÖVOG ersucht daher alle Fahrgäste, die beabsichtigen, den Abendkurs der Linien A und H zu nutzen, sich unter der WIESEL-Infoline 02742/360 992 bis spätestens 12 Uhr Mittag des jeweiligen Verkehrstages anzumelden.

Für alle angemeldeten Fahrgäste stehen garantiert Sitzplätze zur Verfügung. Nicht angemeldete Personen können den Abendkurs zwar auch benützen, müssen jedoch allenfalls zurückgewiesen werden, wenn der Kleinbus voll besetzt ist.

Fahrgäste, die regelmäßig den Abendkurs nutzen oder mehrmals wöchentlich um diese Zeit fahren möchten, weisen bei der ersten Anmeldung darauf hin und müssen nicht täglich anrufen, so das NÖVOG-Team.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung