16.01.2001 | 00:00

Erfolgreiches Jahr 2000 im Kulturpark Eisenstraße Ötscherland

Über 85.000 Besucher bei Museen und Ausstellungen

Der Kulturpark Eisenstraße Ötscherland kann für das Jahr 2000 wieder auf eine positive Besucherstatistik zurückblicken, stehen doch bei Museen und Ausstellungen über 85.000 Besucher zu Buche. Bei überregionalen Großveranstaltungen in Gresten, St.Georgen am Reith, Opponitz, Ybbsitz und Sonntagberg/Rosenau konnten trotz nicht immer optimaler Witterungsverhältnisse im Vorjahr in Summe 17.300 Besucher verzeichnet werden.

Im Bereich der Museen und Ausstellungen konnte Waidhofen an der Ybbs mit der „Stadt der Türme“ und der zusätzlichen Attraktion eines „Turmes der Sinne“ einige tausend Gäste mehr, insgesamt rund 21.000 Besucher, anlocken. Auch die „Erlebniswelt Holztrift Mendlingtal“ in Göstling an der Ybbs erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit, was rund 30.000 Besucher bestätigen. Anhaltende Attraktivität genießt auch die Burgarena Reinsberg mit beeindruckenden 20.000 Besuchern. Das Proviant-Eisen-Museum in Gresten konnte im Zusammenhang mit dem Puppenfestival (5.000 Besucher) seine Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr sogar verfünffachen, das Schützenscheiben-Museum Scheibbs hat seine Besucherzahlen nahezu verdreifacht.

Die neue Ausstellungssaison 2001 beginnt im Kulturpark Eisenstraße Ötscherland am 1. Mai, das Frühjahr hält auch wieder einige Großveranstaltungen bereit. So gibt es am 19./20. Mai in Hollenstein an der Ybbs ein Schmiedefest mit Hobbyschmieden aus Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark sowie Zwergenschmieden u.v.m. in der Erlebniswelt Hammerbachtal im Zentrum Wentsteinhammer. Vom 25. bis 27. Mai folgt in Reinsberg das Burgarena-Fest mit Künstlern und Köstlichkeiten aus der Region. Gaming feiert am 2./3. Juni mit „Zwischen zwei Welten“ ein Fest der Gegensätze, bei dem sich Alt und Neu in musikalischer, kulinarischer, technischer und alltäglicher Hinsicht begegnen sollen. In Scheibbs findet schließlich am 24. Juni auf der Blassensteinwarte ein Sonnwendfest statt.

Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße Ötscherland unter den Telefonnummern 07443/866 00-12 und 0664/162 58 62, Herbert Möbius-Patek, sowie per e-mail unter eisenpress@mcnon.com bzw. info@eisenstrasse.or.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung