15.01.2001 | 00:00

Die Kälte nahm noch zu:

Die Temperaturen lagen bei bis zu – 20 Grad

Manches Auto dürfte heute, Montag Früh, nicht oder nur zögernd angesprungen sein: Außentemperaturen von – 4 bis – 20 Grad (!) waren durchaus geeignet, das Fahrvergnügen um einiges zu mindern. Kältepol in Niederösterreich war der Raum um Lilienfeld.

Auch kam es am Montagmorgen bei Tulln zu Sichtbehinderungen durch Bodennebel. Die Sichtweite betrug um die 100 Meter. Sonst war der Straßenzustand durchaus dem winterlichen Wetter entsprechend: Die Autobahnen und Schnellstraßen waren überwiegend trocken, im Wienerwald, am Semmering und im Wechselgebiet sowie an der A 4, also an der Ostautobahn, auch salznass. Auch die Bundes- und Landesstraßen waren überwiegend trocken. Nur im Wiener Becken waren die Straßenoberflächen salznass, und in höheren Lagen bzw. in Walddurchfahrten waren auf den Nebenstrecken auch Schneefahrbahnen anzutreffen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung