27.12.2000 | 00:00

Zirkuszelt als Auftakt für „Schauplatz Drosendorf“

3,508 Millionen Schilling Zuschuss aus Regionalfördermitteln

Mit einem „Schauplatz der Illusionen“ möchte die Stadtgemeinde Drosendorf (Bezirk Horn) der rückläufigen touristischen Entwicklung entgegenwirken. Für die Thematisierung als historische Stadt sind in einer ersten Ausbaustufe Investitionen über 7,016 Millionen Schilling vorgesehen. Die NÖ Landesregierung hat für dieses EURO-FIT-Projekt bei ihrer Sitzung in der Vorwoche 3,508 Millionen Zuschuss aus Regionalförderungsmitteln genehmigt. Es ist vorgesehen, EFRE-Strukturfondsmittel im höchstmöglichen Ausmaß in die Finanzierung einzubeziehen.

Die erste Ausbaustufe, die im Dezember 2001 abgeschlossen sein soll, umfasst ein Zirkuszelt mit Zirkuswaggons. Das Zelt mit einer Kapazität von 200 bis 500 Personen soll jedes Jahr von Mai bis November mit Theater, Workshops, pädagogischen und interaktiven Vorführungen bespielt und im Winter abgebaut werden. In den Waggons sind 32 Betten vorgesehen, die zusammen mit der nahegelegenen Jugendherberge und Zeltplätzen eine erlebnisreiche Nächtigungsmöglichkeit für Kinder- und Jugendgruppen bieten.

Das geplante Angebot besteht aus Schulprojektwochen, Kreativ-/Zirkusworkshops auch für Erwachsene, Kreativ-/Zirkusconventions, Zirkusfestivals, einem regionalen Veranstaltungszentrum, einer Bühne für regionale und überregionale Kulturfestivals, zirkuspädagogischen Symposien sowie Kreativ- und Zirkusferien für Kinder und Jugendliche. Als Zielgruppen ist dementsprechend an Familien mit Kindern, Kinder und Jugendliche in Schullandwochen sowie pädagogische Betreuer gedacht.

Als weitere Ausbaustufen plant der Projektträger, die Schauplatz Stadtgemeinde Drosendorf-Zissersdorf Veranstaltungsorganisation KEG, im Bereich Kunst und Kultur wiederkehrende Märkte und Festivals, im Bereich Natur Spiellandschaften und Familienerlebnisstationen sowie eine Bilderbuchwerkstätte und ein Illustratorenzentrum mit einem Kinderausbildungs- und -betreuungsprogramm.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung