27.12.2000 | 00:00

Therapiezentrum für alkoholkranke Frauen

Prokop: NÖ beteiligt sich am Neubau in Kalksburg

Im Anton-Proksch-Institut in Wien-Kalksburg besteht seit 25 Jahren auch eine Abteilung für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen. Die schlechte Bausubstanz und die nicht mehr zeitgemäßen elektrischen und hygienischen Einrichtungen schaffen für die Patientinnen unzumutbare Verhältnisse. Der notwendige Neubau des Therapiezentrums kostet 60 Millionen Schilling. 20 Prozent der Patientinnen des Therapiezentrums für Alkohol- und Medikamentenabhängige stammen aus Niederösterreich. „Um alkoholkranken Frauen aus dem Industrie- und dem Weinviertel die notwendigen Therapiemöglichkeiten zu gewährleisten, wird sich das Land Niederösterreich mit 9 Millionen Schilling am Neubau in Wien-Kalksburg beteiligen. Kalksburg garantiert uns dafür, dass niederösterreichische Patientinnen ohne nennenswerte Wartezeit ein Bett für eine Behandlung erhalten“, begründet Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop die Beteiligung des Landes Niederösterreich an einer Wiener Krankenanstalt.

Die Betreuung im Anton-Proksch-Institut erfolgt nach der Akutbehandlung alkoholkranker Frauen in den Krankenhäusern in Gugging, Mauer, Hollabrunn, Waidhofen an der Thaya und Neunkirchen. An diesen Standorten gibt es bereits psychiatrische Abteilungen, die eine geeignete Erstbehandlung im Sinn des körperlichen Entzuges anbieten. Für die mittel- und langfristige Nachbetreuung fehlen aber im östlichen Niederösterreich adäquate Therapiemöglichkeiten.

Die Fertigstellung des neuen Therapiezentrums für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen soll spätestens 2002 erfolgen.

„Mit der Beteiligung des Landes Niederösterreich an der Finanzierung des Therapiezentrums in Kalksburg bieten wir für 120 Patientinnen aus Niederösterreich jährlich die Sicherheit eines Therapiebettes zur Nachbehandlung ihrer Krankheit“, so Prokop abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung