06.12.2000 | 00:00

NÖ Arbeitsmarkt entwickelt sich dynamisch

Um 14,1 Prozent weniger Arbeitslose

Auf dem Weg zur „dynamischen Vollbeschäftigung“ sehen die Experten des Arbeitsmarktservices den niederösterreichischen Arbeitsmarkt. Ende November waren 28.383 Personen arbeitslos vorgemerkt, 4.641 oder 14,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Österreichweit sank die Arbeitslosigkeit um 12,6 Prozent. Die Zahl der Arbeitssuchenden unter 25 Jahren ging um 12,7 Prozent zurück, jene der über 50-jährigen sogar um 20,2 Prozent. Angespannt ist nach wie vor die Lage auf dem Lehrstellenmarkt.

Positiv ausgewirkt hat sich unter anderem die milde Witterung im November, durch die der saisonal bedingte Anstieg der Arbeitslosigkeit am Bau deutlich gebremst wurde. Ein „herbstliches Tief“ gab es wie alljährlich im Oktober und November bei den Beschäftigten im niederösterreichischen Fremdenverkehr.

Die Prognosen für 2001 bestätigten das Szenario einer „dynamischen Vollbeschäftigung“. Im nächsten Jahr sollen in Niederösterreich durchschnittlich 526.000 Personen unselbstständig beschäftigt sein, um rund 5.000 oder ein Prozent mehr als heuer. Die Arbeitslosigkeit wird im Schnitt knapp unter 30.000 sinken, das ist ein Rückgang um 2.000 oder 6 Prozent. Die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen – rund 100.000 in Niederösterreich – wird nach den Prognosen allerdings kaum zurückgehen, der Rückgang der Arbeitslosigkeit wird sich vor allem aus der Verkürzung der Dauer der Arbeitslosigkeit ergeben.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung