27.11.2000 | 00:00

„Tschechien, die Sudetendeutschen und Österreich“

LAK-Veranstaltung zur Aufarbeitung eines schwierigen Themas

Die NÖ Landesakademie ist am kommenden Donnerstag, 30. November, Gastgeber für eine vom Österreichischen Ost- und Südosteuropainstitut initiierte Veranstaltung zum Thema „Tschechien, die Sudetendeutschen und Österreich“. Auf dem Programm stehen zwei Vorträge: Prof. Arnold Suppan, Universitätsprofessor für Osteuropäische Geschichte sowie Obmann des Österreichischen Ost- und Südosteuropainstituts, behandelt das Thema aus österreichischer Sicht; Bohumil Dolezal, Germanist, Literaturkritiker und Politiker in Tschechien, befasst sich mit der Vertreibung der Sudetendeutschen und mit den österreichisch-tschechischen Beziehungen. Dolezal vertritt eine Linie, die das Entstehen der Benes-Dekrete erklärt und Verständnis für die österreichische Beurteilung äußert. Er wendet sich aber strikt gegen die Verknüpfung mit der Temelin-Frage, die dazu führen werde, dass die Situation in Mitteleuropa wieder zu einer ähnlichen Teilung führen werde wie in der Zwischenkriegszeit.

Beginn der Veranstaltung ist um 9.30 Uhr, zur Einleitung wird der Videofilm „Sudetendeutsche und Tschechen“ des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgeführt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung