22.11.2000 | 00:00

Landesregierung beschließt Schwerpunkt Klimabündnis

10 Mill. Schilling für Region Bruck/Leitha – Hainburg – Schwechat

Bei ihrer gestrigen Sitzung hat die NÖ Landesregierung u.a. auch das Projekt Schwerpunkt Klimabündnis in der Region Bruck an der Leitha – Hainburg – Schwechat beschlossen und dafür einen Gesamtbetrag in der Höhe von 10 Millionen Schilling bewilligt. Die Mittel aus den Budgetansätzen der Abteilungen Umwelttechnik bzw. Umweltrecht und Umweltkoordination kommen der Ausarbeitung von Projektgrundlagen und der Förderung konkreter Maßnahmen vor Ort zugute. Mit der Umsetzung des bis 2002 anberaumten Vorhabens beauftragt ist das Forschungsinstitut für Energie- und Umweltplanung, das für das Land Niederösterreich bereits den NÖ Emissionskataster sowie diverse Umweltschwerpunkte erarbeitet hat.

Der Schwerpunkt Klimabündnis für die Region Bruck an der Leitha – Hainburg – Schwechat richtet sich an alle Haushalte, Gewerbe- und Industriebetriebe, Schulen, Kindergärten, an die Sektoren Landwirtschaft und Tourismus und umfasst 20 Gemeinden der Region mit insgesamt 21.935 Haushalten. Mit dem Schwerpunkt Klimabündnis soll den Gemeinden eine Einrichtung zur Hilfestellung bei der Bewältigung jener Aufgaben auf lokaler Ebene geboten werden, die zur Erreichung der Klimaschutz-Ziele bzw. zur Reduktion der Treibhausgasemissionen notwendig sind, zu denen sich das Land Niederösterreich mit seinem Beitritt zum Klimabündnis bereit erklärt hat.

Mit Hilfe verschiedener Informationen, Veranstaltungen, Beratungen und Diskussionen soll ein konzentrierter Impuls zur Verbesserung der Umweltsituation im Sinne des Klimabündnisses gesetzt werden. In den Bereichen CO2-Reduktion, Energieeffizienz, Umweltmanagement, Emissions- und Immissionsanalyse, Verkehr sowie Umsetzung der Agenda 21 ist etwa an eine Erhebung „Energie im Haushalt“, an Umwelterhebungen bei Handel, Gewerbe und Industrie, an eine Aktion „Nachhaltiges Wohnen“ und an Maßnahmen für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung gedacht.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung