08.11.2000 | 00:00

Neues Pflegeheim für Schrems

Prokop: Altern in Würde ermöglichen

Schrems hat ein neues Landes-Pensionisten- und Pflegeheim. Das alte Heim entsprach nicht mehr den modernen Anforderungen und wird im nächsten Jahr abgerissen. Das neue Heim wurde im Rahmen des 1,3 Milliarden Schilling-Ausbauprogrammes errichtet und hat 80 Pflegebetten. Die Kosten werden sich auf rund 100 Millionen Schilling (inklusive Baumanagement) belaufen. Das Heim hat 28 Einbettzimmer und 26 Zweibettzimmer. Heimbewohner, Heimleitung und auch die „Heimtiere“ (Hasen und Vögel) sind vor knapp drei Wochen in das neue Haus übersiedelt. Mit den Teilzeitbeschäftigten sind im Schremser Heim 53 Mitarbeiter beschäftigt.

In den insgesamt 51 Landesheimen gibt es rund 6.000 Betten, wovon der Großteil Pflegebetten sind. Für den laufenden Betrieb wendet das Land Niederösterreich knapp 2 Milliarden Schilling auf.

„Ziel muss es sein, den Menschen ein Altern in Würde zu ermöglichen“, betonte heute Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop. Die Lebenserwartung der Frauen liege derzeit bei 82 Jahren, jene der Männer bei 77 Jahren. 2010 werde die Lebenserwartung der Frauen bei 85 Jahren liegen und die der Männer bei 81 Jahren. Diese Entwicklung mache es notwendig, nicht nur den Bedarf in den Heimen abzudecken, sondern auch die Hauskrankenpflege flächendeckend auszubauen. Die Pflegedienste seien auch ein wichtiger Impuls für den Arbeitsmarkt. Prokop: „Beispielsweise sind im Pflegeheim Schrems sehr viele Frauen teilzeitbeschäftigt, damit ist das Heim auch ein wichtiger Arbeitgeber in der strukturschwachen Region.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung