06.11.2000 | 00:00

Pfaffstättner Jungweinsegnung in Baden

LH Pröll: Bekenntnis zu Tradition und Brauchtum

Auch in der Thermenregion ist der Weinjahrgang 2000 von hervorragender Qualität. Davon konnten sich am Samstag im Badener Grand Hotel Mercure Herzoghof die Gäste der Pfaffstättner Jungweinsegnung überzeugen. Als Pate fungierte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, die Segnung nahm der Pfaffstättner Pfarrer Pater Petrus Hübner vor. Unter den Gästen befand sich unter anderem der italienische Botschafter Vincenzo Manno.

Landeshauptmann Pröll betonte, die Pflege des Brauchtums und der Tradition sei gerade in der heutigen Zeit wichtig, um die Eigenständigkeit in einem großen Ganzen bewahren zu können. Der Wein sei ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Niederösterreich, ein Produkt, das heute auch international renommieren könne, zugleich aber auch ein wertvolles Kulturgut.

Der Pfaffstättner Taufwein 2000 ist ein Riesling aus einem 40 Jahre alten Weingarten, er wurde am 8. September mit 17,5 Klosterneuburger Graden und 8 Promille Säure gelesen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung