27.10.2000 | 00:00

Zusätzliche Stellplätze für die Park-and-ride-Anlage in Drösing

Bestehende Anlage wird bis Ende des Jahres ausgebaut

In Drösing im Bezirk Gänserndorf wird die bestehende Park-and-ride-Anlage beim Bahnhof ausgebaut, um die öffentlichen Verkehrsmittel, so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, attraktiver zu machen und den Pendlern der Region das Umsteigen zu erleichtern. Die sinnvolle Verknüpfung von Schiene und Straße sei ein wichtiges verkehrspolitisches Anliegen in Niederösterreich und werde auch in Zukunft forciert, so der Landeshauptmann.

Die Erweiterung der Anlage in Drösing umfasst 70 zusätzliche Pkw-Stellplätze. Außerdem werden die rund 40 Rad-Stellplätze erneuert und 8 Mofa-Stellplätze errichtet und mit einer gemeinsamen Überdachung versehen. Nach Abschluss der Arbeiten werden in Drösing insgesamt 170 Pkw-Stellplätze, rund 120 Zweirad-Stellplätze und 8 Mofa-Stellplätze zur Verfügung stehen. Der Ausbau der Park-and-ride-Anlage soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden und kostet inklusive Erwerb der erforderlichen Grundstücksfläche knapp 3,5 Millionen Schilling. Der Bund übernimmt 50 Prozent der Kosten, das Land steuert 45 Prozent bei, für die restlichen 5 Prozent kommt die Gemeinde auf. Die Anlage wird durch die ÖBB errichtet und geht nach Fertigstellung in deren Eigentum über.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung