25.10.2000 | 00:00

Rettungsstation und Musikheim in Guntramsdorf

21,9 Millionen Schilling Gesamtkosten

Landesrat Fritz Knotzer eröffnet am morgigen Nationalfeiertag, 26. Oktober, um 10 Uhr in der Marktgemeinde Guntramsdorf (Bezirk Mödling) eine neue Rettungsstation und ein Musikheim. Besitzer dieses Gebäudes ist die Marktgemeinde Guntramsdorf, Untermieter sind das Rote Kreuz bzw. das örtliche Blasmusikorchester. Baubeginn war im Oktober 1999. Die Herstellungskosten betragen 18,35 Millionen Schilling. Dazu kommen noch Gebühren für die technische Aufschließung, Honorare, Bauzinsen, Kreditsteuer und Bankkosten, die 3,55 Millionen Schilling ausmachen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 21,9 Millionen Schilling.

Das Konzept ist zweifellos durchdacht: Ein Gebäude wurde errichtet, Rettung und Musikheim wurden aber völlig getrennt untergebracht. Jeder Bauteil hat eine eigene Heizung, Gas, Wasser und Strom. Im Haus befindet sich auch ein Saal mit Bühne, der für bis zu 200 Menschen ausgelegt ist. Zudem wurde auch an vier Einzelproberäume gedacht. 26 Pkw-Stellplätze wurden geschaffen. Die gesamte Nutzfläche beträgt etwa 890 Quadratmeter.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung