04.10.2000 | 00:00

Spatenstich für dreigruppigen Kindergarten in Traismauer

LR Kranzl: Ein „Schaustück“ für die Stadt

Landesrätin Christa Kranzl nimmt heute Mittwoch, 4. Oktober, um 14 Uhr den Spatenstich für einen dreigruppigen Landeskindergarten in der Stadtgemeinde Traismauer (Bezirk St.Pölten) in der Unteren Traisenlände vor. Mit dem Bau wird jetzt begonnen, im September 2002 ist das Gebäude bezugsfertig. Dann werden auch zwei eingruppige Kindergärten aufgelöst.

Als Bauplatz wurde ein 2.400 Quadratmeter großes Grundstück unmittelbar neben einem weiteren, bestehenden viergruppigen Kindergarten gewählt. Der Platz liegt abseits vom Verkehr direkt an der Traisen. Der projektierte Kindergarten wird über einen überdeckten Zugang betreten. Eine zentrale Halle erschließt die drei Kindergartengruppen, den Bewegungsraum und den Bereich der Verwaltung. Der Bewegungsraum kann, so der Plan, zur Halle hin geöffnet werden. Damit sind kleine Veranstaltungen und Feste möglich. Die Gruppenräume erhalten Pultdächer. Auch der Bewegungsraum wird so gestaltet, dass durch die aufsteigende Form des Daches der Bereich über den Sanitäranlagen als Empore genutzt werden kann. Dieser Raum wird durch eine Holztreppe erreicht. Das Gebäude wird von Grünflächen umgeben.

Drei Gruppenräume mit den zugeordneten Garderoben, WC-Anlagen und Abstellräumen gehören genauso zum Programm dieses Kindergartens wie eine Leiterinnenkanzlei, eine Teeküche, eine Halle sowie eine Sanitäranlage und eine Garderobe für Erwachsene. Ein Bewegungsraum und eine Fläche mit multifunktionalen Aufgaben ergänzen den Kindergarten. Für die Finanzierung durch den NÖ Schul- und Kindergartenfonds liegen anerkannte Kosten von 11,5 Millionen Schilling vor. Eine Beihilfe von 2,3 Millionen Schilling fließt genauso an die öffentlichen Stellen wie die 15-jährige Zahlung von Zinsen für ein Darlehen von 5,578 Millionen Schilling, was eine Gesamtzinsenhöhe von 1,923.706 Schilling ergibt. Die Einrichtung ist noch nicht abgerechnet. Die zu erwartende Beihilfe beträgt 20 Prozent der anerkannten Kosten.

Landesrätin Christa Kranzl hob das besondere Interesse der Stadtbürgerinnen und Stadtbürger an den Einrichtungen für Kinder hervor und meinte, dass die Kommune gerade den Jüngsten unter der Einwohnerschaft besonderes Augenmerk schenkt. Das zeige auch die überkomplette Ausstattung des Kindergartens. Jedenfalls werde der neue, dreigruppige Kindergarten zu einem weiteren Schaustück für die Stadt werden, die so viel Geschichte in ihren Mauern angehäuft hat.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung