28.09.2000 | 00:00

Impulstag der NÖ Wohnbauforschung

Start einer neuen Informations- und Kommunikationsoffensive

Die NÖ Wohnbauforschung versteht sich als Impulsgeber für mehr Lebens- und Wohnqualität in Niederösterreich. „Unsere Zeit erfordert effizientes, intelligentes, ökologisches und ökonomisches Bauen. Niederösterreich hat mit der NÖ Wohnbauforschung ein zukunftsweisendes Impulsprogramm zur Hand, das Innovation fördert. Aus diesem Grund habe ich veranlasst, dass ein neues Info-Paket zur NÖ Wohnbauforschung aufgelegt wird“, sagte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, für den Wohnbau zuständiges Regierungsmitglied und Vorsitzende des NÖ Wohnbauforschungsbeirates.

Dieses umfangreiche Informationspaket wird am 2. Oktober im Rahmen eines „Impulstages“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab diesem Tag hat die „neue“ NÖ Wohnbauforschung unter www.noe-wohnbauforschung.at im Internet eine eigene Homepage, die alle wichtigen Informationen für Interessierte bereitstellt und auch eine vollständige Dokumentation aller abgeschlossenen und laufenden Projekte beinhaltet. Dazu kommt ein modernes „Einreichservice“ wie Hilfe bei der Antragstellung, Durchführung von Recherchen und Begleitung des Projekts sowie Unterstützung beim Abschluss. Ebenso Maßnahmen zur „Forschungsverwertung“, damit das Thema weiterhin im Blickfeld bleibt: Workshops, Publikationen, Expertengespräche, Diskussionsveranstaltungen sowie ein neuer Informations-Folder und neu gestaltete Antragsformulare. Mit der Erarbeitung und Realisierung dieses Konzepts wurde die NÖ Landesakademie, Bereich Umwelt und Energie, beauftragt.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet der Impulstag am 2. Oktober zum Thema „Flächenschonend bauen – Eine ökologische Herausforderung“, der um 13 Uhr im Ostarrichisaal des NÖ Landhauses durch Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eröffnet wird. Gleichzeitig wird auch der Band 1 der neuen Schriftenreihe der NÖ Wohnbauforschung „Siedlungen und Siedlungsprojekte in Niederösterreich“ vorgestellt. Nähere Informationen und Anmeldungen: melanie.stehlik@noe-lak.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung