27.09.2000 | 00:00

Kulturelle Zusammenarbeit – Element der EU-Erweiterung

NÖ Kultursenat veranstaltet öffentliches Kulturgespräch

Die Kultur spielt im europäischen Erweiterungsprozess eine ganz besondere Rolle und wird vielfach als Wegbereiter angesehen. Aus dieser Sicht will der NÖ Kultursenat die kulturelle länderübergreifende Zusammenarbeit mit den Beitrittskandidaten ins Gespräch bringen und veranstaltet aus diesem Grund am 25. November im Festspielhaus St.Pölten zu diesem Thema ein öffentliches Kulturgespräch. Die Aufmerksamkeit richtet sich besonders auf die Nachbarstaaten Tschechien, Slowakei und Ungarn. Als Grundlage für die Diskussionen stehen die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Verfügung, die vor kurzem abgeschlossen wurde. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Kulturgespräches vorgestellt und diskutiert. Dazu sind auch politische Entscheidungsträger eingeladen.

Zunächst gibt es eine Tonbildschau zu grenzüberschreitenden Aktivitäten, produziert vom Kulturnetz Niederösterreich. Es folgen Erfahrungsberichte zu solchen Aktivitäten, und schließlich gibt es eine Diskussionsveranstaltung, an der Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ebenso teilnimmt wie Staatssekretär Franz Morak und Regierungsbeauftragter Dr. Erhard Busek. Die Moderation wird die Intendantin des ORF Niederösterreich, Dr. Monika Lindner, übernehmen. Es werden ungefähr 250 Teilnehmer erwartet.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung