26.09.2000 | 00:00

Zur Förderung von Mehrwegsystemen

Petition des Schwechater Gemeindeverbandes für Abfallwirtschaft

Um die volkswirtschaftlich und ökologisch sinnvollen Mehrweg-Getränkeverpackungen (Pfandsysteme) zu erhalten, beschloss der Gemeindeverband für Abfallwirtschaft im Raum Schwechat (AWS) kürzlich eine Petition an Bundesminister Molterer. Damit schloss man sich den Forderungen der neu gegründeten „INITIATIVE mehrweg.at“ an, mit der Einführung eines zweckgebundenen Vermeidungsbeitrages auf Einwegverpackungen Mehrwegsysteme zu fördern.

Hintergrund der Petition ist der ungebrochene Trend zu Einweggetränkeverpackungen, durch die gigantische Abfallberge und unnötige Umweltbelastungen entstehen. Machte der Mehrweganteil bei Getränkeverpackungen 1985 noch rund 80 Prozent aus, so sinkt er heuer auf unter 50 Prozent.

Die Verordnung für Getränkeverpackungen schreibt vor, dass zur Vermeidung und Verwertung von Abfällen von Getränkeverpackungen am 31. Dezember 2000 durch Wiederbefüllung, umweltgerechte Verwertung und energetische Nutzung von Getränkeverpackungen Quoten bis zu 96 Prozent zu erreichen sind. Werden diese Quoten nicht erreicht, so sieht die Verordnung vor, dass auf Grundlage des Abfallwirtschaftsgesetzes unverzüglich die zur Verringerung des Abfallaufkommens erforderlichen Verkehrs- und Abgabebeschränkungen erlassen werden.

Da bereits jetzt abzusehen ist, dass diese Quoten auf Grund der rapiden Zunahme von Einwegverpackungen nicht erreicht werden, sollen auf Wunsch des Handels die Zielverordnung an die Realität angepasst und die Quoten auf 80 Prozent gesenkt werden. Laut AWS würde eine Änderung der Verordnung viele Gemeinden, Abfallverbände, Abfallberater und Umweltorganisationen vor den Kopf stoßen.

Nähere Informationen beim AWS unter den Telefonnummern 02230/2418-12 bzw. 0664/3038833, Johanna Leutgöb, sowie im Internet unter www.mehrweg.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung