22.09.2000 | 00:00

Die familien- und frauenfreundlichsten Betriebe in NÖ gesucht

Wettbewerb „Taten statt Worte“ läuft noch bis 15. Oktober

Der Wettbewerb „Frauen- und familienfreundlichste Betriebe in Niederösterreich“ bietet auch heuer wieder Betrieben die Chance, sich als innovative Unternehmen zu präsentieren. Die Interessenvertretung der NÖ Familien lädt deshalb im Rahmen der Aktion „Taten statt Worte“ alle Klein-, Mittel- und Großbetriebe sowie Non-Profit-Organisationen und öffentliche Institutionen ein, ihre frauen- und familienfreundlichen Initiativen unter Beweis zu stellen. Die Aktion findet bereits zum 4. Mal statt, Einsendeschluss ist der 15. Oktober.

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass familienfreundliche Arbeitsplätze ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Wirtschaft und für das Unternehmen sind, was auch die im Vorjahr ausgezeichneten Betriebe bestätigen. Zu den besten Motivationsfaktoren zählen Arbeitsbedingungen, die Mitarbeiterinnen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. „Familienfreundliche Maßnahmen wie flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten und Wiedereinstiegserleichterungen fördern erwiesenermaßen die Motivation, das Engagement und die Produktivität der Mitarbeiter“, stellt dazu Projektleiterin Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer fest. Die Sieger des Wettbewerbes könnten zudem mit einem Imagegewinn ihres Betriebes, mit öffentlicher Auszeichnung, Medienpräsenz und mit wertvollen Preisen rechnen.

Informationen und Fragebögen für den Wettbewerb sind bei der Interessenvertretung unter der Telefonnummer 02742/200-6495 (Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer) und der e-mail-Adresse interessen.familie@noel.gv.at zu erhalten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung