29.06.2007 | 18:10

NÖ Beteiligungsmodell: Milliardengrenze überschritten

Gabmann: Wichtiges Förderinstrument für Klein- und Mittelbetriebe

Für Erweiterungs- und Modernisierungsinvestitionen von zwei niederösterreichischen Unternehmen hat die Landesregierung am Dienstag dieser Woche Haftungsübernahmen in der Höhe von knapp 6 Millionen Schilling im Rahmen des NÖ Beteiligungsmodells beschlossen. Das 1993 gestartete Beteiligungsmodell zählt inzwischen, wie Landesrat Ernest Gabmann betonte, zu den wichtigsten Aktionen zur Förderung der heimischen Wirtschaft. Insbesondere die eigenkapitalschwachen Klein- und Mittelbetriebe werden mit dieser Förderaktion in die Lage versetzt, moderne Entwicklungsinvestitionen zu finanzieren, indem das Land für bis zu 80 Prozent des erforderlichen Kreditbetrages haftet.

Seit 1993 wurde vom Land ein Haftungsvolumen im Ausmaß von über 1 Milliarde Schilling für insgesamt 180 Investitionsprojekte von Klein- und Mittelbetrieben bewilligt. Rund 70 Prozent der geförderten Projekte entfallen auf die gewerbliche Wirtschaft, 30 Prozent auf den Tourismus. Auch zahlreiche Betriebsneugründungen wurden mit dem Beteiligungsmodell unterstützt. Die eingereichten Projekte werden vor der Bewilligung von einem Expertenbeirat auf die Nachhaltigkeit der Investitionen für die betriebliche Entwicklung überprüft. Gabmann: „Wir wollen damit Risiko für die Haftung des Landes minimieren und sicherstellen, dass nur aussichtsreiche Investitionen unterstützt werden, die dem Betrieb weiterhelfen und seine Marktposition verbessern.“

Die beiden Haftungsübernahmen, die von der Landesregierung am Dienstag beschlossen wurden, betreffen eine Maschinenbaufirma im Industrieviertel, die ihre Produktionskapazitäten erweitert und neue Technologien anschafft sowie einen Tourismusbetrieb im Waldviertel, der sein Bettenangebot ausbaut und Qualitätsverbesserungen vornimmt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung