26.07.2000 | 00:00

Lateinamerika im Waldviertel

ARS Weitra vervielfacht das Kulturangebot

Mit einer Kunst- und Antiquitätenmesse, verbunden mit einem kleinen kulturellen Rahmenprogramm, hat es vor vier Jahren auf Schloss Weitra begonnen. ARS Weitra 2000 nützt jetzt alle Räume des Renaissanceschlosses zu einem umfassenden Kulturangebot: Vom 12. bis 15. und vom 19. bis 20. August gibt es zwar weiterhin die Kunst- und Antiquitätenmesse, der eigentliche Schwerpunkt ist aber heuer die Vorstellung des „Florida-Museum of Hispanic and Latin American Art“, das erste und einzige Museum, das sich ausschließlich auf lateinamerikanische und spanische Kunst spezialisiert. Gezeigt wird im Schloss Weitra zeitgenössische Kunst aus 15 lateinamerikanischen Ländern einschießlich Brasilien, Portugal und Haiti. Dazu gibt es eine Präsentation der Kultur, der Geschichte, der Folklore und des Handels sowie des Tourismus der Länder Argentinien, Brasilien, Bolivien, Chile, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Peru, Spanien und Venezuela. Im Rahmenprogramm gibt es Filmvorführungen im Schlosstheater über einzelne Länder Lateinamerikas, im Arkadenhof Musik dieser Länder und im Schlossrestaurant und in der Bar Spezialitäten und Drinks.

Die Öffnungszeiten von ARS Weitra 2000 sind täglich von 10 bis 18.30 Uhr.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung