19.07.2000 | 00:00

Landesaktion „Alt und Jung im gleichen Schwung“

Generationenkontaktfeste und NÖ Landes-Familiensingen 2000

Das seit 1993 vom NÖ Landesfamilienreferat gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk NÖ (BHW) sehr erfolgreich durchgeführte „NÖ Landes-Familiensingen“ bietet singenden oder musizierenden niederösterreichischen Familien alljährlich etwa fünf Mal die Gelegenheit eines öffentlichen Auftretens. Bei diesen – gezielt auf alle Landesviertel vereilten – Veranstaltungen kommt es weder auf das Repertoire noch auf die Leistungshöhe der Mitwirkenden an. Vielmehr soll die Freude am musischen Tun auf die Zuhörer überspringen und sie womöglich selber zum gemeinsamen Singen bzw. Musizieren innerhalb der Familie anregen.

Nach der Einführung dieser österreichweit einmaligen Aktion hat Niederösterreich einmal mehr die Nase vorn: Auf Vorschlag des Initiators des „Landes-Familiensingens“, Rudolf Lhotka vom Bildungs- und Heimatwerk NÖ, wird das bewährte Familiensingen in die neue, umfassende Aktion „Alt und Jung im gleichen Schwung“ eingebunden. Damit setzt Niederösterreich einen ganz bewussten Akzent in den 1999 von der UNO, vom österreichischen Familienministerium und von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eingeforderten „verstärkten Bemühungen, das Verständnis und die Kooperation zwischen älteren und jüngeren Menschen durch geeignete Initiativen zu fördern“.

Bei zwei Pilotveranstaltungen im Mai in Erlauf und im Juni in Weitersfeld haben die Fachleute der ARGE Tanz im Bildungs- und Heimatwerk NÖ bereits mit Erfolg ausprobiert, welche einfachen Kontaktspiele, Lieder und Tänze man mit Jugendlichen und Senioren gemeinsam machen kann. Diese erprobten Formen bilden das Rückgrat der weiteren „NÖ Generationen-Kontaktfeste“, bei welchen Kinder-, Jugend- und Seniorengruppen, aber auch das Publikum gemeinsam aktiviert werden. Dazwischen sind abwechslungsreiche Darbietungen auftrittswilliger Familien bzw. sonstiger Gruppen eingeplant.

Als Veranstalter der Aktion „Alt und Jung ...“ zeichnen das Familien- und das Seniorenreferat beim Amt der NÖ Landesregierung gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk und der jeweiligen Veranstaltungsgemeinde. Familien, Gruppen oder Gemeinden, die aktiv an einem „Generationen-Kontaktfest“ mitwirken wollen, können sich bei Projektleiter Rudolf Lhotka, 3400 Kierling, Grüntal 41, Telefon/AB/Fax 02243/83454, melden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung