17.07.2000 | 00:00

Neuer Tätigkeitsbericht der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer

Umfassende Informationen zur NÖ Land- und Fortwirtschaft

Interessantes und Wissenswertes zur Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich bietet wieder der neueste Tätigkeitsbericht der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer. So wird im Bericht unter dem Kapitel „Zahlen und Fakten …“ festgestellt, dass die Abwanderung aus der Landwirtschaft seit Anfang 1996 gegenüber den Vorjahren wieder sinkt. Nach Berechnungen des Wirtschaftsforschungsinstitutes waren österreichweit 1998 im Jahresmittel rund 149.600 Personen im Agrarsektor hauptberuflich beschäftigt, um 2,4 Prozent weniger als im Jahr davor. In der ersten Hälfte der neunziger Jahre lag hier der Rückgang noch bei 5,5 bis 6 Prozent jährlich. Insgesamt ging in den letzten 20 Jahren die Zahl der Personen in den landwirtschaftlichen Haushalten um rund ein Drittel zurück. Dem entsprechend ist auch die Zahl der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen. Von insgesamt 1,667.764 Hektar Gesamtfläche wurden in Niederösterreich 1997, wie im Bericht festgehalten wird, 956.746 Hektar landwirtschaftlich genutzt, auf Waldfläche entfielen 670.208 Hektar.

Welchen Stellenwert die NÖ Landwirtschaft nach wie vor an der österreichischen Gesamtproduktion hat, lässt sich auch anhand einiger Zahlen verdeutlichen. Die Weizenproduktion beispielsweise betrug in Niederösterreich 1998 807.290 Tonnen, über 60 Prozent des österreichischen Anteils. Bei der Gerste mit 717.457 Tonnen lag der Anteil bei 69,2 Prozent, bei den Zuckerrüben mit 2,455.495 Tonnen bei 74,1 Prozent, bei den Kartoffeln mit 537.611 Tonnen sogar bei 83,1 Prozent und beim Feld-Gemüse mit 193.963 Tonnen bei 45,3 Prozent. Klar an der Spitze liegt Niederösterreich auch beim Weinbau. Die Weinernte in Niederösterreich betrug im Vorjahr 1,865.223 Hektoliter, österreichweit waren es insgesamt 2,803.383 Hektoliter.

Der 72 Seiten umfassende Bericht bietet auch jede Menge Informationen zu den Aufgaben und der Tätigkeit der Abteilungen und Referate der Landwirtschaftskammer, zur Organisation sowie in weiteren Kapiteln zur Pflanzen- und Tierproduktion, zur Forstwirtschaft, zum Thema Förderungen und zur Betriebswirtschaft in Niederösterreich. Auch den Themen Bildung, Bäuerinnen, Jugend und Soziales sowie dem Genossenschaftswesen und der Revision wird entsprechend Platz eingeräumt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung