11.07.2000 | 00:00

NÖ Musikschulplan tritt mit 1. September in Kraft

Landesregierung beschloss Durchführungsverordnung

Mit dem neuen Schuljahr 2000/2001, beginnend am 1. September, tritt der NÖ Musikschulplan in Kraft. Er wurde dieser Tage von der NÖ Landesregierung als Durchführungsverordnung zum NÖ Musikschulgesetz 2000 beschlossen und wird jetzt als Verordnung im Rahmen der Landesgesetzblätter öffentlich kund getan.

Der Musikschulplan legt zunächst die neuen Musikschulregionen fest: Wald-, Wein- und Mostviertel, NÖ Mitte, Ost und Süd. Ferner sind 33 Regional-Musikschulen mit einem umfassenderen Angebot aufgelistet, ferner 105 Standard-Musikschulen samt Filialen. Festgehalten ist auch, wie viele Wochenstunden das Land fördert. In einem Anhang findet sich auch das Musikschul-Entwicklungskonzept, das als Richtschnur für die Kulturpolitik des Landes dient. Es ist vorgesehen, den Musikschulplan alle fünf Jahre zu novellieren.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung