11.07.2000 | 00:00

13 Millionen Schilling für Umbau der Abfahrt Baden

Unfallträchtige Kreuzung B 210/A 2 Abfahrt wird saniert

Seit gestern, 10. Juli, saniert die Straßenbauabteilung Wiener Neustadt die unfallträchtige Kreuzung B 210 / A 2 Abfahrt Baden. Durch diesen mit rund 13 Millionen Schilling Kosten veranschlagten Umbau soll dieser Unfallschwerpunkt beseitigt und der tägliche Rückstau auf die Süd-Autobahn A 2 reduziert werden.

Konkret soll dies durch den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 210 im Kreuzungsbereich auf eine Länge von 600 Metern und den dreispurigen Ausbau der Abfahrt Baden unmittelbar vor der Kreuzung erreicht werden. Um die Belastungen für die Anrainer der Schafflerhofsiedlung möglichst gering zu halten, wurde die Lärmschutzwand bereits im Winter versetzt und um einen Meter erhöht, wodurch ein noch besserer Lärm- und Blendschutz gewährleistet ist.

Der NÖ Straßendienst bittet um Verständnis, dass es in den nächsten Monaten wegen Straßenbauarbeiten und des Umbaues der Ampelanlage zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Um diese so gering wie möglich zu halten, kann es für Verkehrsteilnehmer individuell auch sinnvoll sein, über die Anschlussstellen Leobersdorf oder Traiskirchen auszuweichen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung