07.07.2000 | 00:00

Virtueller Rundgang durch die Zivilstadt Carnuntum

Multimedia-Auszeichnung durch das Wirtschaftsministerium

Seit 1.600 Jahren ist die Römerstadt Carnuntum, einst Hauptstadt der Provinz Pannonien, zerstört und verschwunden. Ein Spaziergang durch die alten Gemäuer ist aber dennoch möglich: In Form eines virtuellen Rundganges, erstellt mittels Computerprogramm. Das aufwendige Multimediaprojekt, das es den Besuchern ermöglicht, eine Zeitreise zu den Römern zu absolvieren und auf dem Monitor Vergleiche zwischen der virtuellen und der realen Welt zu ziehen, wurde jetzt im Rahmen des Prix MultiMediaAustria ausgezeichnet. In der Kategorie „Lernen, Wissen und Kultur“ erhielt es einen der drei Hauptpreise. Das Urteil der Experten: „Der virtuelle Rundgang durch die Zivilstadt Carnuntum ist der eindrucksvolle Versuch, ein Stück Antike mittels Multimedia ins 21. Jahrhundert zu transferieren und dem Nutzer eine Vorstellung vom Leben in Carnuntum zu vermitteln.“

Der Wettbewerb wurde vom Wirtschaftsministerium ausgeschrieben, eine internationale Jury bewertete die Einsendungen. Der virtuelle Rundgang durch Carnuntum ist mittlerweile nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch und Latein erhältlich, man kann ihn als CD-ROM in den Shops des Archäologischen Parks und auch via Internet-Shop unter www.carnuntum.co.at zum Preis von 199 Schilling erwerben.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung