28.06.2000 | 00:00

Hohe Landesauszeichnung für Landtagsdirektor Krause

Präsident Freibauer: Ausgezeichneter Berater und Fachmann

Mit Hofrat Dr. Ferdinand Krause wird in wenigen Monaten ein Spitzenbeamter der NÖ Landesverwaltung in den dauernden Ruhestand treten. Für seine langjährigen Verdienste als Landtagsdirektor wurde ihm gestern vom Präsidenten des Landtages, Mag. Edmund Freibauer, das kürzlich von der Landesregierung verliehene Goldene Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich überreicht. Freibauer, der ihm auch zum bevorstehenden 60. Geburtstag (Ende Juli) gratulierte, würdigte dabei nicht nur sein fachliches Wissen und seine Kompetenz, sondern auch seine Fähigkeit zur Teamarbeit. Darüber hinaus sei Dr. Krause in den nahezu 18 Jahren an der Spitze der Landtagsdirektion immer auch ein ausgezeichneter Berater gewesen. Für Dr. Krause war diese Funktion, die er eigentlich nie angestrebt hat, eine große Herausforderung. Sein Ziel sei es immer gewesen, möglichst unauffällig zu arbeiten. Stolz ist er auf die Tatsache, dass es ihm gelungen ist, zu allen im Landtag vertretenen Fraktionen ein Vertrauensverhältnis zu schaffen.

Dr. Krause war nach dem Abschluss seines Jusstudiums und dem Gerichtsjahr Ende 1965 in den NÖ Landesdienst eingetreten. Zunächst war er an den Bezirkshauptmannschaften Mistelbach, Gänserndorf und Mödling tätig, von 1971 bis 1981 leitete er das Büro von Landeshauptmann Andreas Maurer. 1982 wurde der Jurist als Nachfolger von Hofrat Ernst Brosig Landtagsdirektor. Unter seiner Ära fanden insgesamt 250 Landtagssitzungen statt. Seinen dauernden Ruhestand wird er am 1. September dieses Jahres antreten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung