27.06.2000 | 00:00

„Erfolgreich und familienfreundlich“

Workshop als Auftakt zum Wettbewerb

Unter dem Motto „Erfolgreich und familienfreundlich – Erfahrung aus der betrieblichen Praxis“ fand gestern ein Workshop im St.Pöltner WIFI Seminarzentrum statt. Den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen UnternehmerInnen, Personal- und ManagementberaterInnen war zugleich Auftakt für den Wettbewerb „Frauen- und familienfreundlichste Betriebe in Niederösterreich“, der heuer zum viertenmal durchgeführt wird. „Mit dieser Veranstaltung haben wir unter Beweis gestellt, dass sich Familienfreundlichkeit in der Wirtschaft als Erfolgsfaktor erweist“, betont Nationalrat Franz Kampichler, Präsident der Interessenvertretung der NÖ Familien, die zu diesem Workshop einlud und im Auftrag von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop den Wettbewerb jährlich durchführt.

Tatsache ist, dass bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf das Hauptanliegen der meisten Familien mit Kindern darstellt. Immer mehr Unternehmen erkennen dies. Familienorientierte Personalpolitik bringt dem Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Deshalb sind familienfreundliche Maßnahmen aus rein betriebswirtschaftlichen Gründen sinnvoll. Dies belegte die Leiterin des Workshops und die für das Audit „Familie & Beruf“ – gefördert vom Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen – ausgebildete Beraterin, Mag. Hertha Bickford, im Rahmen dieser Veranstaltung. Aus ihrer Erfahrung als Personal- und Managementberaterin konnte sie betriebswirtschaftliche positive Effekte einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik überzeugend darstellen: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert wird, erweisen sich als motivierter, loyaler und einsatzbereiter. Die verminderte Stressbelastung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer reduziert deren Abwesenheitsquote sowie mögliche kostenintensive MitarbeiterInnen-Fluktuation. Mit der besseren Produkt- und Dienstleistungsqualität ist auch eine Stärkung der Marktposition des Unternehmens verbunden.

Informationen und Anforderung des Fragebogens zum Wettbewerb „Frauen- und familienfreundlichste Betriebe in NÖ“: Interessenvertretung der NÖ Familien, 3109 St.Pölten, Landhausplatz 9/410, Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer, Telefon 02742/ 200-6495.

Anfragen zum Audit „Familie & Beruf“: Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen, Mag. Doris Palz, Telefon 01/53475/199.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung