30.05.2000 | 00:00

St.Pölten: „Lumpazivagabundus“ in prominenter Besetzung

Politiker, Journalisten, LehrerInnen als Aufführende

Die Prominenten-Benefiz-Theateraufführung des Lions Club St.Pölten Jakob Prandtauer mit Nestroys „Lumpazivagabundus“ am 2. Juni, um 19.30 Uhr und am 3. Juni, um 15 und um 19.30 Uhr im Theater der Landeshauptstadt St.Pölten verspricht, eine Sensation zu werden. Denn die Schauspieler haben Berufe, die mit dem Theater nur in einigen Ausnahmefällen etwas zu tun haben. Dafür haben sie nicht nur in St.Pölten, sondern in ganz Niederösterreich einen Klang.

Das fängt schon beim Ehrenschutz an, der mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, St.Pöltens Bürgermeister Willi Gruber und dem Chefredakteur der NÖN, Harald Knabl, prominent besetzt ist. Und setzt sich in der Besetzungsliste fort: Die Politiker Vizebürgermeister Alfred Brader (Bedienter), Gemeinderätin Silvia Buschenreiter (Palpiti), Stadtrat Herwig Christalon (Fassl), Landtagsabgeordnete Marie-Luise Egerer (Fortuna), Gemeinderätin Renate Gamsjäger (Camilla), Landesrat a.D. Dkfm. Vinzenz Höfinger (Hobelmann), Gemeinderätin Andrea Iribauer (Laura), Stadtrat Hans Kocevar (Stellaris), Klubobmann Franz Marchat (Hackauf) und Nationalratsabgeordnete Beate Schasching (Amorosa) sind für drei Aufführungen „verpflichtet“. Oder die Journalisten und Moderatoren: Udo Huber spielt den Knieriem, Thomas Jorda den Lumpazivagabundus und Pressereferentin Daniela Panfy die Anastasia. Während der stellvertretende Theater-Intendant Pani Stamotopolos – zumindest diesmal – nur die eher bescheidene Rolle eines Handwerksburschen hat, stellt die Lehrerin Astrid Pröll die wesentlich ergiebigere Pepi vor das Publikum. Und auch sonst spielen jede Menge bekannte Leute wie Geschäftsleute, Unternehmer und Banker mit, u.a. der Rechtsanwalt Kurt Weinreich, der den Leim, und Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek, der einen Gast gibt.

Die musikalische Leitung hat der Unternehmer Ewald Reiter, die Regie die Lehrerin Monika Lammerhuber übernommen. Die Karten kosten 300 (2. und 3. Juni, jeweils 19.30 Uhr) bzw. 200 Schilling (3. Juni, 15 Uhr). Kartenbestellungen sind an das Theater der Landeshauptstadt, Telefon 02742/352026-19, zu richten. Mit dem Erlös unterstützt der Lions Club Einrichtungen, die Kindern helfen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung