22.05.2000 | 00:00

NTO legt Programm für Sonntagnachmittage vor

Neuer Chefdirigent Kalmar dirigiert sechs Konzerte

Das NÖ Tonkünstlerorchester, kurz „NTO“ genannt, befindet sich derzeit in einer Rundumerneuerungsphase: Ab 1. Juli tritt der neue Chefdirigent Carlos Kalmar sein Amt an, mit „Klänge On Tour“ will man Imagepflege betreiben und für mehr Klassik-Begeisterung sorgen, Aushängeschild bleiben aber weiterhin die zwölf Sonntagnachmittagskonzerte des Orchesters im Wiener Musikverein. Das neue, druckfrisch vorliegende Programm für die Saison 2000/2001 umfasst wiederum zwölf Konzerte mit einem durchdachten, neuakzentuierten Spielplan, der noch vom bisherigen Chef Fabio Luisi, aber schon unter Mitwirkung des neuen Chefdirigenten Kalmar entworfen wurde. Einer neuen Werbelinie entspricht das verbesserte Layout des Saisonprogrammes, welches nunmehr im handlichen, schmalen Einsteckformat vorliegt.

Resultat der neuen Akzentuierung sind ausgesuchte programmatische Schwerpunkte. So gibt es ein Konzert mit tänzerischem Akzent, ein weiteres mit dem Schwerpunkt „Sommer“ und schließlich eines, das von Variationen geprägt ist. Dabei kommen selten zu hörende, aber sehr attraktive Musikstücke wie beispielsweise die Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester von Tschaikowsky oder die Haydn-Variationen von Brahms zur Aufführung. Absolute Highlights sind Gustav Mahlers 1. Symphonie, Edward Elgars Enigma-Variationen, die Horn-Konzerte von Mozart oder Prokofjews klassische Symphonie. Erstklassige Solisten werden dem immer stärkeren internationalen Ruf des Orchesters gerecht, unter den Dirigenten finden sich neben Kalmar internationale Größen wie Milan Horvat und Ralf Weikert.

Dieses Programm bildet auch den Grundstock für die rund 80 Konzerte des Orchesters in Niederösterreich. Im Programm ist angeführt, wo man in Niederösterreich in der Folge Konzerte mit dem gleichen Programm hören kann. Doch müssen an Orten mit weniger geeigneten Konzertsälen Abstriche gemacht werden, was aber der Beliebtheit des Orchesters in Niederösterreich kaum schadet.

Das neue Programm ist im Büro des NTO, 1010 Wien, Elisabethstraße 22, erhältlich und kann unter der Telefonnummer 01/5868383-13 angefordert werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung