22.05.2000 | 00:00

Ehrenpreise des Landes für Blasmusikkapellen

LH Pröll ehrt 24 Formationen

Morgen, Dienstag, 23. Mai, wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ab 15 Uhr in St. Pölten die Ehrenpreise des Bundeslandes Niederösterreich für Blasmusikkapellen überreichen. Das Land ehrt damit Mitgliedskapellen des NÖ Blasmusikverbandes (NÖBV), die in ununterbrochener Reihenfolge zu Konzertmusikbewertungen angetreten sind. Der Ehrenpreis in Bronze ergeht für dreimaligen ausgezeichneten Erfolg, jener in Silber für 6 Mal, Gold für 9 Mal und der Sonderpreis für zwölfmaligen ausgezeichneten Erfolg.

Aus den Händen des Landeshauptmannes ergeht 6 Mal Bronze an den Musikverein Haidershofen, die Stadtkapelle Heidenreichstein, die Musikkapelle Obermarkersdorf, den Musikverein St.Veit an der Triesting, die Musikkapelle Sarasdorf und die Gemeindemusikkapelle Waldhausen. Silber wird 7 Mal vergeben: an den Musikverband Bad Schönau, die Blasmusikkapelle Gedersdorf, den Musikverein Gresten, die Schülermusik Königstetten, die Jugendkapelle Maria Laach, den Musikverein Natschbach-Loipersbach und die Trachtenkapelle Theras.

Gold ergeht an fünf Formationen, das Priv. Unif. Bürgerkorps Eggenburg, die Musikkapellen Groß Gerungs und Echsenbach, den Musikunterstützungsverein Konradsheim und die OMV-Kapelle. Sechs Sonderpreise erhalten die Musikvereine Erlaa, Ernsthofen, Hettmannsdorf-Würflach, Prottes, Randegg und St.Peter in der Au.

Der Leistungsbericht des NÖBV weist für das Jahr 1999 19.107 aktive Musiker in 463 Mitgliedskapellen aus, durchschnittlich ist eine Kapelle mit 41 Musikern besetzt. 43 Kapellen gelten als Jugendkapellen, insgesamt beträgt der Anteil der Jugend 43


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung