19.05.2000 | 00:00

NÖ Rotes Kreuz wirbt um fördernde Mitglieder

Landesweite Informations- und Werbekampagne gestartet

„Helfen beim Helfen!“ Unter diesem Motto wirbt das NÖ Rote Kreuz derzeit um unterstützende Mitglieder, wobei die Höhe der Unterstützung für die Mitglieder frei wählbar ist und mittels Abbuchungsauftrag vom Konto eingezogen wird. Auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bekannte sich gestern als förderndes Mitglied zum Roten Kreuz, „weil es wichtig ist, ein Zeichen zu setzen.“ Damit soll auch ein Bekenntnis zur Notwendigkeit der Freiwilligkeit im allgemeinen und zu den Zielen und Anliegen des Roten Kreuzes im besonderen abgelegt werden.

Aufgrund der seit Jahren sinkenden Zahl an unterstützenden Mitgliedern hat das Rote Kreuz eine „Informations- und Werbekampagne“ gestartet. Für Hofrat Dr. Hadmar Lechner, seit dem Vorjahr Präsident der NÖ Roten Kreuzes, ist es wichtig, dass sich die Bevölkerung zum Roten Kreuz bekennt. Das könne als ehrenamtliches oder auch als unterstützendes Mitglied sein. Das Rote Kreuz wolle mit dieser Maßnahme angesichts der Reduktion von Zivildienern, Streichung des Zeitungspostportos etc. finanziell vorsorgen, um auch künftig ihren Aufgaben nachkommen zu können.

Die Werber des Roten Kreuzes werden deshalb in Uniform und mit einem Dienstausweis ausgestattet alle Haushalte besuchen und über die Tätigkeiten des Roten Kreuzes und über die Möglichkeiten der Mitgliedschaft informieren. Sie bitten im Namen des Roten Kreuzes um eine Fördermitgliedschaft. Eine Änderung der Höhe der Unterstützung und eine Stornierung ist jederzeit möglich.

Nähere Informationen dazu gibt es bei der Rotkreuz-Zentrale in Tulln unter der Telefonnummer 02272/604.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung