29.06.2007 | 18:10

Waldbauernmuseum Gutenstein wieder ab 1. Mai offen

Fachexkursionen, Schulveranstaltungen, Betriebsausflüge

Vom 1. Mai bis Mitte Oktober hat das Waldbauernmuseum Gutenstein im Bezirk Wiener Neustadt an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet, außerdem an Samstagen von 14 bis 17 Uhr. Im Juli und August wird auch Montag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr offen gehalten. Die Dauer einer Führung beträgt etwa 60 Minuten. Die letzte Führung wird je nach Öffnungszeit für 11 oder 16 Uhr angesetzt. Gruppen sind gegen Voranmeldung jederzeit herzlich willkommen.

Das Waldbauernmuseum zeigt von der ersten Besiedlung des Piestingtales bis zum Industriezeitalter Interessantes und Wissenswertes über die Entwicklung der bäuerlichen Holzverarbeitung. Das Holz ist bekanntlich für die Waldbauern rund um den Schneeberg die Lebensgrundlage. In vielen Werkstätten und in einer Freilichtschau mit einem laufenden Wasserrad werden diese Fakten den Besuchern nähergebracht. Ob Fachexkursionen, die Führungen von Senioren, Schulveranstaltungen, Familienerlebnisse oder Betriebsausflüge: Sie sind jedenfalls in Gutenstein gut aufgehoben.

Zur Darbietung gehören auch Filme über die Arbeit und das Leben der Waldbauern sowie über die Industriegeschichte des Piestingtales.

Erwachsene zahlen 40 Schilling, in der Gruppe 30 Schilling, Kinder 20 Schilling als Eintritt. Der Filmbeitrag kostet 10 Schilling.

Die Adresse lautet: Waldbauernmuseum Gutenstein, 2770 Gutenstein, Postfach 11. Auskünfte und Anmeldung: Familie Ast-Pawelak, Telefon und Fax 02634/7313, Familie Wurzinger, Telefon 02634/7246, Gemeindeinformation, Telefon 02634/7222, Gemeindeamt, Telefon 02634/7220.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung