10.12.2015 | 15:06

Neuer Bahnhof Marchegg inklusive Park & Ride-Anlage eröffnet

Bahnhof jetzt barrierefrei, rundum modernisiert und 120 neue Pkw-Stellplätze

Im Bild von links nach rechts: Bürgermeister Gernot Haupt, Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing, ÖBB-Infrastruktur Chef Franz Bauer
Im Bild von links nach rechts: Bürgermeister Gernot Haupt, Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing, ÖBB-Infrastruktur Chef Franz Bauer© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

„Der neue Bahnhof Marchegg ist nicht nur barrierefrei, sondern wird auch den Bedürfnissen der Pendlerinnen und Pendler im neuen Jahrtausend gerecht. Darüber hinaus geht die blau-gelbe Park & Ride-Initiative weiter: Direkt beim Bahnhof stehen ab sofort weitere 120 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Niederösterreich hat heute bereits rund 36.000 Pkw- und 23.000 Zweirad-Stellplätze und damit mehr als alle anderen acht Bundesländer zusammen. Unser Ziel ist es, die Anzahl bis 2025 auf 50.000 Pkw-Stellplätze zu erhöhen", informierte heute Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing anlässlich der Eröffnung des neuen Bahnhofes mit ÖBB-Infrastruktur Vorstand Franz Bauer und Bürgermeister Gernot Haupt.

Im Zeitraum von nur zehn Monaten wurde der Bahnhof Marchegg umgebaut. Die Modernisierung erhöht den Reisekomfort deutlich und macht den Bahnhof attraktiver. Ein besonders wichtiger Aspekt beim Umbau war die Barrierefreiheit. Ein neuer Personendurchgang mit Liften, höheren Bahnsteigen für ein besseres Ein- und Aussteigen sowie ein Blindenleitsystem schaffen dafür die Voraussetzungen. Für den Umbau des Bahnhofes wurden von den ÖBB - außerhalb des NÖ Bahnhofpakets - rund 20 Millionen Euro investiert. Die Kosten von rund 700.000 Euro für die Park & Ride-Anlage wurden zwischen Land Niederösterreich, ÖBB und Stadtgemeinde Marchegg geteilt.

Das Einsteigen in die Züge wird durch die neue Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern wesentlich erleichtert. Der Hausbahnsteig wurde mit einer Länge von 160 Metern, der Inselbahnsteig mit einer Länge von 220 Metern errichtet. Zur besseren Orientierung sehbehinderter Menschen wurden die Bahnsteige mit einem Blindenleitsystem ausgestattet.   

Nähere Informationen beim Büro LR Wilfing, unter 02742/9005-12324, Florian Liehr, e-mail florian.liehr@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image