17.11.2014 | 13:15

„Wir sind 1": Neuer Meilenstein der EPU-Offensive vorgestellt

Bohuslav, Schneeberger: Kreative Köpfe brauchen eine inhaltliche und finanzielle Begleitung

Neue Offensive für Ein-Personen-Unternehmen im RIZ Wiener Neustadt vorgestellt. Im Bild von links nach rechts: Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Klaus Schneeberg und Gründervater des RIZ, RIZ-Geschäftsführerin Mag. Petra Patzelt
Neue Offensive für Ein-Personen-Unternehmen im RIZ Wiener Neustadt vorgestellt. Im Bild von links nach rechts: Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Klaus Schneeberg und Gründervater des RIZ, RIZ-Geschäftsführerin Mag. Petra Patzelt© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Klaus Schneeberger und Mag. Petra Patzelt, Geschäftsführerin von Niederösterreichs Gründeragentur (RIZ), informierten heute, Montag, bei einer Pressekonferenz in Wiener Neustadt über die Förderung von Ein-Personen-Unternehmen (EPU). Dabei wurde auch die von der Niederösterreichischen Gründeragentur (RIZ) umgesetzte Initiative „Wir sind 1" auf http://wirsind1.at/ vorgestellt, die digitale Kommunikationskanäle verwendet, um Information, Interaktion und Vernetzung zu bieten.

Bohuslav meinte: „In Niederösterreich gibt es rund 55.000 Ein-Personen-Unternehmen, mehr als 90 Prozent der fast 7.700 Neugründungen im Jahr erfolgten durch Ein-Personen-Unternehmen." Auf Grund dieser Zahlen sei sich das Bundesland Niederösterreich auch der Bedeutung dieser Unternehmensgruppe bewusst und habe bereits unterschiedliche Maßnahmen und Initiativen gesetzt, um die niederösterreichischen Ein-Personen-Unternehmen zu unterstützen, betonte die Landesrätin. So stehe mit dem RIZ ein kostenloses, flächendeckendes Beratungs- und Seminarangebot für alle Unternehmerinnen und Unternehmer zur Verfügung.

Ein verbindendes Element aller Ein-Personen-Unternehmen, so Bohuslav weiter, sei die Sozial Media Nutzung. Deshalb starte nun eine Initiative auf http://wirsind1.at/ mit einer Umfrage zu Themen wie „Motive zur Selbstständigkeit" oder „Was sind die größten Herausforderungen für EPU?". "Die Möglichkeiten für EPU-Portraits, Statements, Fragen und Blogs werden folgen", kündigte die Landesrätin an. "Auf der dazugehörenden wirsind1-Facebook-Seite soll interaktiver Austausch und Vernetzung stattfinden," bekräftige Bohuslav.

Schneeberger sagte: „Die Aktivitäten im RIZ haben wesentlich dazu beigetragen, dass es so viele erfolgreiche Neugründungen von Unternehmen in Niederösterreich gibt." Ein ganz wesentlicher Trend in diesem Land sei die Gründung von Ein-Personen-Unternehmen. „Die vielen Ein-Personen-Unternehmen stellen für den Arbeitsmarkt eine wesentliche Entlastung aber auch einen wichtigen Impuls dar", so Schneeberger. Was in Wiener Neustadt als Unterstützung für innovative Ideen und Gründungen vor über 25 Jahren begonnen habe und kontinuierlich unternehmerorientiert weiter entwickelt wurde, werde nun mit neuen Kommunikationsmitteln fortgesetzt und ausgebaut, führte der Klubobmann weiter aus. Auch die derzeit erfolgreich als Pilotprojekt laufende Initiative „EPU-Assistent" unterstütze alle Gründungen nachhaltig.

„Wir freuen uns darauf, als Gründeragentur den niederösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmern zusätzlich zu unseren täglichen Kontakten und Gesprächen ab jetzt mit den digitalen Möglichkeiten einen weiteren Mehrwert bieten zu können", betonte Geschäftsführerin Patzelt.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. (FH) Doris Mayer, MBA, Telefon 02742/9005-12322, e-mail doris.mayer2@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image