11.11.2014 | 09:06

Weintaufe der „Rupertiwinzer" in der Pfarrkirche in Hofarnsdorf

Pröll: Wein ist zentrales Kulturgut unseres Kulturlandes Niederösterreich

Im Bild von links nach rechts: Elisabeth Pröll, Winzer-Obmann Stefan Pammer, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Bezirkshauptmann Dr. Elfriede Mayrhofer, Pfarrer Gottfried Waser, Weinprinzessin Carina Högl, Vizebürgermeister Herbert Haslinger.
Im Bild von links nach rechts: Elisabeth Pröll, Winzer-Obmann Stefan Pammer, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Bezirkshauptmann Dr. Elfriede Mayrhofer, Pfarrer Gottfried Waser, Weinprinzessin Carina Högl, Vizebürgermeister Herbert Haslinger.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Am gestrigen Montag fand in der Pfarrkirche in Hofarnsdorf (Bezirk Krems-Land) die Weintaufe der „Rupertiwinzer" statt, bei der Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Patenschaft für einen Grünen Veltliner übernahm. Die Segnung des Weines, der den Namen „Starparade" erhielt, nahm Pfarrer Gottfried Waser vor.

„Niederösterreich ist ein Land der Tradition und der Geschichte, und gerade in der jetzigen Generation haben wir eine große Verantwortung dafür, Tradition fortzusetzen, um auch ein Signal auszusenden", sagte Pröll. Der Name „Starparade" sei eine Anlehnung an die „Starnacht aus der Wachau", so der Landeshauptmann weiter. „Bei dieser kulturellen Veranstaltung, die in die Welt hinausgesandt wird, wie auch beim Kulturprodukt Wein, geht es um die Stars. Die Stars hinter diesem Wein sind die Winzerinnen und Winzer, die im Laufe des Jahres viel Mühe und Plage auf sich genommen haben", bekräftigte er. Gerade die Konsumentinnen und Konsumenten sollen darauf aufmerksam gemacht werden, „wie viel Sensibilität und Professionalität notwendig sind", um einen derartigen Wein hervorzubringen. Der Name „Starparade" sei auch ein Hinweis auf die Internationalität, die mittlerweile sowohl der österreichische Wein als auch der niederösterreichische Wein erreicht haben, betonte der Landeshauptmann.

Der Wein sei eine existenzielle Grundlage für die Winzerinnen und Winzer, er spiele aber auch für den Tourismus eine wichtige Rolle, vor allem hier in diesem Ort, führte Pröll aus. „Der Wein ist etwas Besonderes und diese Besonderheit sollen auch die Konsumentinnen und Konsumenten entsprechend spüren und schätzen. Der Wein ist ein zentrales Kulturgut unseres Kulturlandes Niederösterreich", so Pröll. Abschließend bedankte sich der Landeshauptmann bei den Winzerinnen und Winzern für „die Pflege der Landschaft, der Natur und vor allem für die Pflege dieses Produkts Wein". 

Zum mittlerweile zwölften Mal fand gestern die Weintaufe in der Pfarrkirche in Hofarnsdorf statt. Diese Tradition ließen die Rupertiwinzer im Jahr 2003, ihrem Gründungsjahr, wieder aufleben. Die Rupertiwinzer sind eine Vereinigung von zehn Weinbaubetrieben, die ihre besten Qualitäten gemeinsam bei Verkostungen präsentieren, um den Arnsdorfer Wein national und international zu etablieren. Hinter den Rupertiwinzern stehen qualitativ hochwertige Wachauer Weine von den besten Lagen des Donau-Südufers.    

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image