04.11.2014 | 14:50

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Klarinettenorchester in Hollabrunn bis zur Jam Session in Wolkersdorf

Morgen, Mittwoch, 5. November, tritt ab 18.30 Uhr in der Gartenstadtkirche Hollabrunn clarin@goesORCHESTRA, das schulübergreifende Klarinettenorchester der Musikschulen Hollabrunn, Retz, Eggenburg und Horn, auf; dazu präsentieren Mitglieder der Schreibakademie Hollabrunn ihre Texte. „Im Regen tanzen ..." nennt sich dann das Programm des Palliative Gospel Chors Hollabrunn, das am Samstag, 8. November, ab 18 Uhr in der Gartenstadtkirche erklingt. Der Eintritt ist jeweils frei; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Hollabrunn unter 02952/2102.

Am Donnerstag, 6. November, präsentiert Alex Miksch mit seinem Quintett ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten sein neues Album „Zänd Zamm" mit Mundart-Blues. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten steht am Donnerstag, 6., und Freitag, 7. November, jeweils ab 20 Uhr „In Full Swing" auf dem Spielplan: Mit einer Mischung aus den Greatest Hits des vergangenen Vierteljahrhunderts und neuen Eigenkompositionen feiern Viktor Gernot & His Best Friends so das Jubiläum „25 Jahre Viktor Gernot im Showbiz". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Das Theater am Steg in Baden lädt am Donnerstag, 6. November, wieder bei freiem Eintritt zum „Badener Jazzcafé". Am Samstag, 8. November, folgt ein Gitarrenkonzert von Peter Ratzenbeck. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen bzw. Karten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

Am Freitag, 7. November, bringen Werner Auer & Band ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf unter dem Titel „Memories" die bekanntesten Lieder von Andrew Lloyd Webber aus den Musicals „Cats", „Jesus Christ Superstar", „Evita", „Das Phantom der Oper" etc. zu Gehör. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Ebenfalls am Freitag, 7. November, ist im Alten Depot in Mistelbach der Gitarrist Neil Taylor zu Gast, der ab 21 Uhr Pop-Songs aus seinem Soloalbum „No God Like Rock and Roll" hören lässt. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach/Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Am Freitag, 7. November, gastieren auch ab 20 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn The Untouchables mit „Blues Brothers vs Rolling Stones". Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Coverversionen von Marvin Gaye, Al Green und anderen Soulgrößen, gemischt mit Eigenkompositionen und Funky Music à la Eddie Harris umfasst hingegen das Programm des Sebastian Grimus Soultetts, das am Freitag, 7. November, ab 20.30 Uhr in der „Kulturmü´µ" in Hollabrunn zu hören ist. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ" Hollabrunn unter 02952/202 48 oder 0699/115 33 556, e-mail mehl@kulturmue.at und http://www.kulturmue.at/.

Am Samstag, 8. November, findet ab 19.30 Uhr in der Stiftskirche Herzogenburg das Orgelkonzert „Festliche Klänge für Trompete, Gesang und Orgel" statt, bei dem Andras Soskó, Zsolt Simon und Johannes Zimmerl Werke von Johann Sebastian Bach, Henry Purcell, Georges Bizet u. a. zur Aufführung bringen. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Stift Herzogenburg unter 02782/831 12 und http://www.stift-herzogenburg.at/.

Im Stift Melk wiederum singt dachor Persenbeug am Samstag, 8. November, unter dem Titel „Imagine" Pop-Classics; das Benefizkonzert des Lionsclubs Pöchlarn im Kolomanisaal beginnt um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

„Blech ist Blech" heißt es am Samstag, 8. November, im Haus der Regionen in Krems/Stein, wo die Buchgrabler ab 19.30 Uhr im Rahmen der „aufhOHRchen-Glanzlichter" mit französischen Polkas, Walzern, Märschen und Tanzliedern aufspielen. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

In Krems steht am Samstag, 8. November, auch ab 19.30 Uhr im Kloster Und „Winterreise - ein Gewaltmarsch" auf dem Programm: Unter diesem Titel verschränkt das Ensemble der Schlüterwerke Franz Schuberts Liederzyklus mit Musik von Franz Liszt sowie Texten von Wilhelm Müller und Miklós Radnóti. Nähere Informationen beim Kloster Und unter 02732/71090-0, e-mail und@klosterund.at und http://www.klosterund.at/ bzw. http://www.koechelgesellschaft.at/.

Anlässlich seines 40-jährigen Bestandsjubiläums gastiert das Kammerorchester Haidershofen unter Ernst Kronsteiner am Samstag, 8. November, mit einem ausgewählten Programm im Stift Seitenstetten - „Rund um Beethoven" bringt das 3. Klavierkonzert in c-moll op. 37, Solist ist der Haager Pianist Sebastian Schleindlhuber; Beginn im Promulgationssaal ist um 19.30 Uhr. Am Sonntag, 9. November, folgt dann noch ab 11 Uhr eine „Martini-Matinee" mit der NMS Haidershofen. Nähere Informationen und Karten beim Stift Seitenstetten unter 07477/423 00-0 und http://www.stift-seitenstetten.at/.

Gleich drei Musikveranstaltungen werden am Samstag, 8. November, in Traiskirchen geboten: Auf ein Konzert ab 18 Uhr im Zentrum für Individual-Musik & Therapie in Traiskirchen-Tribuswinkel (Eintritt: freie Spende) folgen ab 19 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen unter dem Titel „Musical, Operette, Oper" das Herbstkonzert des MGV Sängerbunds Traiskirchen sowie ab 19.30 Uhr im Kammgarnsaal in Traiskirchen-Möllersdorf ein Jazzkonzert mit dem Royal Flush Orchestra, „Viennas First and Only Harlem Jazz Band". Nähere Informationen bzw. Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10.

Am Sonntag, 9. November, findet zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Novemberpogrome des Jahres 1938 ab 19.30 Uhr in der Abteikirche von Stift Heiligenkreuz das Benefizkonzert „Laudate Dominum" statt, bei dem Timna Brauer und das Elias-Meiri-Ensemble jüdische Sakralmusik aus der chassidischen und jemenitischen Tradition interpretieren und die Zisterziensermönche Gregorianischen Choräle singen. Der Reinerlös kommt den Priesterstudenten der Hochschule Heiligenkreuz und dem jüdischen Wohltätigkeitsverein Ohel Rahel zugute. Nähere Informationen und Gratis-Zählkarten unter 02258/8703-177, e-mail office@stift-heiligenkreuz.at und http://www.stift-heiligenkreuz.at/.

Von Franz Schubert bis zu zeitgenössischen Komponisten reicht das Repertoire des Trios Amabile, das am Sonntag, 9. November, ab 11 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden „Heimliche Gedanken" offenbart. Eine Besonderheit wird die Uraufführung der Lieder „Im alten Parke" von Albin Fries nach Texten von Stefan Zweig sein. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/72 25 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 9. November, lädt die Musikschule Poysdorf ab 17 Uhr unter dem Titel „A Solo, a Due e a Tre" zu einem Kammermusikkonzert mit Werken von Gabriel Fauré, Mario Castelnuovo-Tedesco, Astor Piazzolla u. a. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Poysdorf unter 02552/203 71-27, Christoph Loley, und e-mail veranstaltungen@poysdorf.at.

In der Domkirche St. Pölten wird am Sonntag, 9. November, ab 18 Uhr im Rahmen der Reihe „Orgel plus Chor" Anton Heillers Vesper für Kantor, Soli, Chor und Orgel aufgeführt; Ausführende sind die Domkantorei St. Pölten unter Otto Kargl sowie Ludwig Lusser an der Orgel. Karten an der Abendkasse und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail dommusik.stpoelten@kirche.at und http://www.dommusik.com/.

In der Pfarrkirche St. Martin in Mistelbach wiederum gestalten die Sopranistin Ingrid Haselberger, der Organist Helmut Kesselgruber sowie Orchester und Kantorei St. Martin am Martinisonntag, 9. November, ab 10 Uhr Joseph Haydns „Orgelsolomesse". Nähere Informationen bei der Kantorei St. Martin unter 02572/3840, e-mail info@kantorei.at und http://www.kantorei.at/.

Im Stift Altenburg markiert Sonntag, der 9. November, den Weihetag der Lateranbasilika. Ab 10 Uhr bringen in diesem Rahmen die Altenburger Sängerknaben Anton Bruckners „Locus iste", Leonard Cohens „Hallelujah" und Manfred Novaks „Lauda, anima mea, Dominum" zu Gehör. Nähere Informationen unter 02982/3451, e-mail info@stift-altenburg.at und http://www.stift-altenburg.at/.

Am Montag, 10. November, spielen die NÖ Tonkünstler unter der Leitung des dänischen Dirigenten Michael Schønwandt im Festspielhaus St. Pölten Jörg Widmanns für den russischen Trompeter Sergei Nakariakov komponiertes Stück „ad absurdum", Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495 sowie Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 6 D-Dur op. 60. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Schließlich feiert die „babü" Wolkersdorf mit einer „Grand Jam Session" am Dienstag, 11. November, ab 19 Uhr in einem Festzelt am Hauptplatz von Wolkersdorf ihr zehnjähriges Bestehen. Mit dabei sind die Babü Stage Band rund um Bernhard Wiesinger, Alexander Blach and his female voices sowie JUNK, die erste Band, die 2004 in der „babü" aufgetreten ist. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung