22.10.2014 | 00:24

Buch „100 Medizin-Mythen" präsentiert

Sobotka: Wissenschaftlich geprüfte Informationen zu medizinischen Fragen

VKI-Geschäftsführer Ing. Franz Floss, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Professor Gerald Gartlehner von der Österreichischen Cochrane Zweigstelle präsentierten die neue Plattform medizin-transparent.at und das Buch \"100 Medizin-Mythen\" (v.l.n.r.)
VKI-Geschäftsführer Ing. Franz Floss, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Professor Gerald Gartlehner von der Österreichischen Cochrane Zweigstelle präsentierten die neue Plattform medizin-transparent.at und das Buch \"100 Medizin-Mythen\" (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Bei einer Pressekonferenz in Wien wurden heute das Buch„100 Medizin-Mythen" und die Neuausrichtung der Plattform http://www.medizin-transparent.at/ präsentiert. Das Buch ist ab 23. Oktober im Buchhandel und beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) unter 01/58 87 74 erhältlich bzw. kann online unter www.konsument.at/medizinmythen bestellt werden. 

„Zeitungen, Internet und Fernsehen sind heute wesentliche Träger für Gesundheitsinformationen. Etwa die Hälfte unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ziehen in Gesundheitsfragen das Internet zu Rate, ein Drittel bezieht Informationen zur Gesundheit aus Zeitschriften und Zeitungen", sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka. „Laien benötigen aber gültige, von wirtschaftlichen Interessen unabhängige und leicht verständliche Gesundheitsinformationen", so Sobotka. Hier setze die Plattform medizin-transparent.at an, die wissenschaftlich geprüfte Informationen für Leser, Patienten, Ärzte, Entscheidungsträger etc. anbiete. Niederösterreich habe sich der evidenzbasierten medizinischen Forschung und Information verschrieben und dazu ein Zentrum in Krems eingerichtet, führte der Landeshauptmann-Stellvertreter aus. „Von 3. bis 7. Oktober 2015 findet in Wien das Chochrane Colloquium statt", kündige Sobotka an.

Die Plattform medizin-transparent.at werde mittlerweile von 50.000 Patientinnen und Patienten im Monat besucht, erinnerte der Landeshauptmann-Stellvertreter. Das Buch „100 Medizin-Mythen", das in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation entstanden ist, ergänze dieses Angebot und beinhalte besonders gefragte Gesundheitsthemen aus den letzten Jahren. „Es ist wichtig, den Patienten einen Ratgeber, eine Leitlinie und einen Handlauf zu bieten. Wir ersetzen mit der Plattform medizin-transparent.at und dem Buch „100 Medizin-Mythen" weder den Besuch beim Hausarzt noch eine medizinische Behandlung, sondern stellen unseren Landsleuten die bestmögliche Information zur Verfügung", so der Landeshauptmann-Stellvertreter abschließend.

Professor Dr. Gerald Gartlehner, Direktor der Österreichischen Cochrane Zweigstelle, meinte: „medizin-transparent.at hat sich seit dem Jahr 2012 zu einem umfassenden Informations- und Anfrage-Service entwickelt, das wir stetig erweitern. Ab sofort können Leser neben Zeitungsartikeln auch Anfragen zu Gesundheitsbehauptungen einreichen, um eine unabhängige und wissenschaftlich fundierte Antwort zu erhalten."     

Ing. Franz Floss, Geschäftsführer des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), erläuterte: „Wissenschaftlich abgesicherte und von der Pharmaindustrie unabhängige Informationen sind im Gesundheitsbereich besonders wertvoll. Da es für Konsumenten kaum möglich ist, den Wahrheitsgehalt von Aussagen in Medien richtig einzuschätzen, soll das Buch ‚100 Medizin-Mythen‘ als grundlegende Orientierung dienen."

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at, bzw. Österreichische Cochrane Zweigstelle, Julia Schober, Telefon 02732/893-2918, e-mail julia.schober@cochrane.at.

  

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image