21.10.2014 | 09:36

Eröffnung des neugestalteten Beethovenhauses in Baden

Viertägiges Festival startet am 23. Oktober

Mit einem Beethoven-Festival unter dem Titel „Beethoven@Baden" feiert Baden von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. Oktober, die Neueröffnung des sogenannten Beethovenhauses nach dessen Sanierung und Neugestaltung: Ludwig van Beethoven wohnte zwischen 1815 und 1823 insgesamt 17 Mal in Baden, hier komponierte er u. a. seine Symphonie Nr. 9 und arbeitete an der Missa Solemnis und am Kanon „Gedenket heute Baden".

Erster Programmpunkt ist ein Beethoven-Heuriger im Weingut Ceidl am Donnerstag, 23. Oktober, ab 19 Uhr unter dem Motto „Von Beethoven bis heute". Die Eröffnung des Beethoven-Hauses wird am Freitag, 24. Oktober, um 15 Uhr von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka vorgenommen. Bereits um 13.30 Uhr beginnt am selben Tag im Salon Mariengasse eine Matinee, danach werden ab 17 Uhr ein Streichquartettnachmittag im Herzoghof, ab 20.15 Uhr eine Klangwolke im Kurpark mit Beethovens neunter Symphonie und ab 22 Uhr ein Beethoven-Clubbing im Melkerkeller geboten.

Samstag, der 25. Oktober, beginnt um 10 Uhr mit einem Ö1 „Klassik Treffpunkt" live aus dem Beethoven-Haus, gefolgt von einer weiteren Matinee im Salon Mariengasse (ab 13.30 Uhr), einem Streichquartett-Nachmittag in der Frauenkirche (ab 17 Uhr), einer szenischen Lesung von Beethovens „Fidelio" im Zentrum für Interkulturelle Begegnungen (ab 19 Uhr) sowie einer Nachtlesung im Theater am Steg (ab 23 Uhr). Am Sonntag, 26. Oktober, wird zunächst ab 11 Uhr im Rahmen eines Beethoven-Brunchs im Hotel At the Park der Kompositionspreis des Beethovenwettbewerbs überreicht, ehe das Festival mit der dritten Matinee im Salon Mariengasse (ab 13.30 Uhr), einem Streichquartett-Nachmittag im Arnulf Rainer Museum (ab 17 Uhr) und einem Festkonzert in Stadttheater (ab 19.30 Uhr) ins Finale geht. Der Ausklang erfolgt dann wiederum beim Beethoven-Heurigen im Weingut Ceidl; Beginn ist um 22 Uhr.

Das in der Beethovengasse angesiedelte Cinema Paradiso Baden begleitet „Beethoven@Baden" mit drei Filmklassikern und zeigt am Freitag, 24. Oktober, ab 20.45 Uhr Stanley Kubricks „A Clockwork Orange" aus dem Jahr 1971, am Samstag, 25. Oktober, ab 15 Uhr und am Sonntag, 26. Oktober, ab 11 Uhr das Filmjuwel „Eroica" aus dem Jahr 1949 sowie am Sonntag, 26. Oktober, ab 15 Uhr Bernard Roses Spielfilm „Ludwig van B. - Meine unsterbliche Geliebte" aus dem Jahr 1994 (Karten beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/256225 und http://www.cinema-paradiso.at/).

Nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-230, e-mail beethoven.baden@baden.gv.at und http://www.baden.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung