30.09.2014 | 10:32

Umbau der B 43 und des Zubringers zur S 33 Anschlussstelle Traismauer Nord

Projekt sorgt für mehr Verkehrssicherheit

Die Landesstraße B 43 verläuft im Bestand von Traismauer nach Wagram ob der Traisen. Die Zubringerstraße zur Anschlussstelle Traismauer Nord und zum Betriebsgebiet „Campus 33" ist eine Verbindungsstraße, welche von Traismauer kommend noch vor dem Ortsgebiet von Wagram ob der Traisen mittels T-Kreuzung an die B 43 anbindet und nach der Anschlussstelle Traismauer Nord wieder in den Bestand der B 43 nördlich von Wagram ob der Traisen einbindet.

Aufgrund des Unterschiedes zwischen dem bestehenden Straßenverlauf und der tatsächlichen Hauptrelation des Verkehrs und um die Verkehrssicherheit im Bereich des Zubringers zur Anschlussstelle Traismauer Nord zu erhöhen, hat sich das Land Niederösterreich gemeinsam mit der Stadtgemeinde Traismauer zum Umbau dieser Verbindungsstraße entschlossen.

Die Umbaumaßnahmen beinhalten Verbreiterung und Sanierung der Landesstraße B 43 sowie der Zubringerstraße, die Errichtung von Kreuzungspunkten für die Betriebsgebiete und den kompletten Umbau des Kreuzungsbereiches. Die Verbindung der Landesstraße B 43 mit der Zubringerstraße folgt auf den ersten 380 Metern dem Verlauf der bestehenden B 43 und stellt mit einem Rechtsbogen eine Verbindung zur Zubringerstraße her. Am Bogenende erfolgt die Querung des Theyernbaches mit einem rund 23 Meter langen Brückenobjekt. Danach geht die Trasse in eine Gerade über. Im Bereich dieser Geraden werden die beidseitig angelegten Betriebsgebiete mit einer vierarmigen Kreuzung mit Linksabbieger erschlossen. Die Trasse führt im Anschluss an einen Linksbogen mittels einer Geraden wieder in den Bestand, im Bereich der S 33 Anschlussstelle Traismauer Nord, ein. Die Einbindung der bestehenden Landesstraße B 43 aus Wagram ob der Traisen kommend, Richtung Traismauer, erfolgt mittels T-Kreuzung. Eine Verbindung zu der bestehenden Gemeindestraße im Süden dieser Kreuzung wird ebenfalls mitttels T-Kreuzung hergestellt.

Weiters wird eine neue Park & Drive Anlage für 23 Pkw-Stellplätze direkt im südöstlichen Kreuzungswinkel der Kreuzung B 43/L114 errichtet. Derzeit stehen in Niederösterreich insgesamt rund 1.500 Park & Drive Abstellplätze zur Bildung von Fahrgemeinschaften zur Verfügung. Eine Anbindung für eine eventuelle Erweiterung des Betriebsgebietes IV, zwischen Umbaustrecke und Traismauer wurde bei den Planungen bereits berücksichtigt.

Die Arbeiten werden von der Firma STRABA AG in Hausleiten ausgeführt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,430 Millionen Euro wovon 830.000 Euro vom Land Niederösterreich, 590.000 Euro von der Stadtgemeinde Traismauer und 10.000 Euro von der ASFINAG (Anteil P&D Anlage) übernommen werden.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Bürgerinformation, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141.     

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung