02.09.2014 | 11:22

Land NÖ fördert schulische Sportveranstaltungen mit 100 Euro pro Kind

Schwarz: „Eltern mit niedrigem Einkommen unter die Arme greifen"

„Mit unserer NÖ Schulsportwochenförderung greifen wir genau jenen Familien unter die Arme, die dabei durch die finanzielle Belastung am härtesten betroffen sind, nämlich Eltern mit niedrigem Einkommen, die für zwei oder mehr Kinder sorgen müssen. Die 100 Euro-Förderung für kommende Skikurse und sonstige Veranstaltungen mit sportlichem Hintergrund soll unseren Eltern und Kindern dabei helfen, sich unbeschwert auf die Sportveranstaltung zu freuen", so Familien- und Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

100 Euro Unterstützung pro Kind und Woche können Familien mit mindestens zwei Kindern in der Pflichtschule beim Familienreferat des Landes NÖ beantragen, wenn diese in einem Schuljahr an mehrtägigen Schulsportveranstaltungen teilnehmen. Insgesamt müssen diese Veranstaltungen mindestens acht Tage dauern. Um die soziale Treffsicherheit der Förderung zu garantieren, dürfen Familien mit zwei Kindern monatlich bis zu 2.100 Euro netto verdienen, Alleinerziehende 1.680 Euro. Für jedes weitere Kind erhöht sich die Einkommensgrenze um 350 Euro. Für Volksschüler gibt es auch bei dreitägigen Veranstaltungen bereits eine Förderung von 50 Euro.

„Im vergangenen Jahr konnten wir über 1.000 Kinder mit einer Fördersumme von rund 102.000 Euro unterstützen, seit Beginn der Förderung im Jahr 2005 waren es mehr als 16.000 Kinder. Sportveranstaltungen und Schulskikurse bereiten unseren Kindern nicht nur großes Vergnügen, sondern vermitteln auch Spaß an der Bewegung", so die Landesrätin.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at, http://noe.familienpass.at/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung