01.09.2014 | 10:26

Schillerparktunnel: Verkehrsfreigabe rechtzeitig vor Schulbeginn

Generalsanierung im Zuge der Landesstraße B 31 abgeschlossen

Der Schillerparktunnel im Zuge der Landesstraße B 31 konnte kürzlich, noch vor Schulbeginn, für den Verkehr freigegeben werden. In den letzten Wochen war eine Adaptierung des Schillerparktunnels erforderlich, um sowohl die baulichen Gegebenheiten als auch die Sicherheitseinrichtungen auf den heutigen Stand der Technik zu bringen.

Die gesamten Tunnelausrüstungen wie beispielsweise Lärmschutzverkleidungen, elektromaschinelle Ausrüstungen, Fahrbahnbeläge wurden erneuert und dem heutigen Stand der Technik angepasst. Ein helles Erscheinungsbild konnte durch eine neue Tunnelbeschichtung erreicht werden. Zur Erhöhung der Sicherheit im Brandfall wurde die Fahrbahnentwässerung in Brandabschnitte unterteilt. Das Einbinden der Tunnelsteuerung in die Betriebszentrale des Buchenbergtunnels sowie die Anbindung an die Tunnelüberwachung Tulln werden bis Jahresende abgeschlossen sein. Die Restarbeiten wie verschließen der Kabeltröge, Montage der noch ausständigen Verkehrszeichen und Montage der fehlenden Abdeckungen werden im September mit einem Minimum an Nacht- und Wochenendsperren durchgeführt. Wochentags ist der Tunnel tagsüber immer in beide Richtungen befahrbar.

Nach Abschluss aller Restarbeiten wird ein Probebetrieb stattfinden, um die Funktionsfähigkeit der neuen Sicherheitseinrichtungen des Schillerparktunnels zu testen. Die Sicherheitsüberprüfung der Tunneltechnik wird unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt. Während dieser Zeit kann es lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Das Land Niederösterreich investiert in diese Tunnelsicherheitsmaßnahmen rund zwei Millionen Euro.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Bürgerinformation, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141.  

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung